Samstag, 25. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 661982

Neues Album von THE TELESCOPES "As Light Return" erscheint heute!

Hamburg, (lifePR) - .

"Lawrie is a Michelin-starred virtuoso on deploying very specific varieties of sonic disfigurement." Uncut (UK)

"30 years after they formed and with only one original member remaining, The Telescopes are doing their best work now." Soundblab (UK)

"It puts you under its spell but with a tone that assures you that enlightenment awaits." Paste Magazine (US)

Nach "Hidden Fields" 2015 erscheint nun heute das zweite Telescopes-Album bei Tapete Records. Seit 30 Jahren veröffentlicht Stephen Lawrie mit wechselnden Mitstreitern aufregende Noise-Psych-Platten. Auf "As Light Return" wird er wie auf dem Vorgänger von der Glasgower Band St. Deluxe unterstützt.  

Das neue Album klingt ähnlich ausgewogen wie sein Vorgänger und mäandert souverän zwischen Song-basierten Noise-Strukturen und ungezügeltem Impressionismus. Dennoch bietet es Hörerlebnisse, wie es sie bislang im Werk der Telescopes nicht gab. Dazu sagt Lawrie: „Jedes meiner Alben unterscheidet sich von den anderen, jedes ist einzigartig und unvergleichlich. Man könnte vielleicht sagen, dass das Haus der Telescopes viele Zimmer hat, und dass dieses Album – genau wie das letzte – nicht nur auf ein Zimmer beschränkt ist. Vielmehr wirft es gewissermaßen einen Blick in jeden Raum. Allerdings sind die Themen, trotz des optimistisch klingenden Albumtitels, dieses Mal sehr viel düsterer als auf Hidden Fields.“  

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GLM Rabatt auf Winter-Weihnachts-Wohlfühlmusik

, Musik, ebam GmbH

Weil wir finden, dass Vinyl das knisternde Kaminfeuer unter den Tonträgern ist und der Sound eine wohlige Wärme verbreitet, gibt es jetzt einen...

Otto lädt ein: das Familienkonzert mit der Dresdner Philharmonie

, Musik, Dresdner Philharmonie

Beliebt bei Klein und Groß ist auch in dieser Spielzeit Otto mit seinen vielen Fragen zur Musik wieder fester Bestandteil des Familienprogramms...

Mahler, Schumann, Ives: Antonello Manacorda im Matineekonzert der Dresdner Philharmonie

, Musik, Dresdner Philharmonie

Von Mozarts „Lucio Silla“ am Théâtre de la Monnaie in Brüssel und seinem Debüt beim Deutschen Symphonie-Orchester in Berlin direkt nach Dresden:...

Disclaimer