TAP Portugal strukturiert die Flugfrequenzen für die Wintersaison 2008/2009 neu

Der portugiesische National Carrier reduziert das Angebot an Lang- und Mittelstreckenflügen im November 2008 sowie im Februar und März 2009

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Die letzten Entwicklungen des Rohöl-Preisniveaus auf dem Weltmarkt haben zu sehr hohen Preisen für Kerosin geführt. Auf Grund dieser unvorhergesehenen starken Entwicklung musste auch TAP Portugal in der letzten Zeit die Preissteigerung des Ölpreises durch einen erhöhten Kerosinzuschlag für jeden Flugschein anpassen.

Um eine weitere Steigerung der Kosten für Kerosin zu minimieren hat sich TAP Portugal für eine Reduzierung der Aktivität in den Monaten mit geringer Nachfrage in der Wintersaison 2008/2009 entschieden. Die davon betroffenen Zeiträume sind hauptsächlich:

- 03. bis 30. November 2008
- 12. Januar bis 15. Februar 2009
- 02. bis 29. März 2009.

Die Weihnachtszeit und die Neujahrszeit sowie die innerportugiesischen Flüge sind hiervon nicht betroffen.

Auch auf dem deutschen Markt werden die Flugumläufe im kommenden Winter um einige Flugverbindungen reduziert. An ausgewählten Tagen werden einige Frequenzen zwischen Lissabon und Frankfurt, Hamburg und München in der Wintersaison nicht durchgeführt.

Die Umstrukturierung der Flugfrequenzen im Winter 2008/2009 betrifft außerdem einige Transatlantikverbindungen nach Rio de Janeiro, Recife, São Paulo und Natal, wo die Anzahl der wöchentlichen Flugverbindungen ebenfalls vorübergehend reduziert wird.

Alle betroffenen Flüge sind bereits in den Reservierungssystemen nicht mehr offen zum Verkauf und werden rechtzeitig aus dem Buchungssystem entfernt.

Die Auflistung der betroffene Flüge wird unter "Pressemitteilungen" auf www.tap-presse.de veröffentlicht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.