Freitag, 20. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 688281

5.000 Euro Spende - Takeda unterstützt den "Wünschewagen" in Mannheim

Berlin/Mannheim, (lifePR) - Am Ende des Lebens gibt es oft noch den einen großen Traum: nochmal das Meer sehen, einen geliebten Menschen wiedertreffen oder die Lieblingsband live erleben. Das Projekt „Wünschewagen“ des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) ermöglicht schwerstkranken Menschen jeden Alters eine letzte Wunsch-Fahrt. Seit 2016 engagiert sich Takeda beim Projekt Wünschewagen in Nordrhein-Westfalen, Berlin und Leipzig. Nun weitet Takeda seine Unterstützung auf Baden-Württemberg aus und spendet 5.000
Euro an den Wünschewagen des ASB Mannheim.

Für schwerstkranke Menschen ist das Reisen eine besondere Herausforderung. Im privaten PKW kann die benötigte Pflege nicht gewährleistet werden und einen Spezialtransport zu organisieren, ist für viele Familien finanziell nicht möglich. Hier setzt das Projekt „Wünschewagen“ des Arbeiter-Samariter-Bundes an. In dem eigens dafür umgebauten Krankentransportwagen erleben die Patienten eine angenehme und entspannte Atmosphäre: Rundum verglast können sie einen Panorama-Blick auf ihre Umgebung werfen und sich von den auf ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmten Licht-, Klang- und Farbwelten anregen lassen. Gleichzeitig ist der Wagen mit einer modernen notfallmedizinischen Ausrüstung ausgestattet. Neben der medizinischen und pflegerischen Betreuung gibt es auch ausreichend Platz für eine Begleitperson aus der Familie oder dem Freundeskreis. 

„Der Wünschewagen ist ein ehrenamtliches Projekt, das sich ausschließlich durch Spenden
finanziert“, sagt Tina Schönleber, Projektleiterin des Wünschewagens Baden-Württemberg. „Deshalb freuen wir uns besonders über die Unterstützung durch Takeda in immer mehr Bundesländern. So können wir noch mehr schwerstkranken Menschen ihre Wünsche erfüllen und sie dabei optimal medizinisch und pflegerisch betreuen.“

Für die ehrenamtlichen Helfer ist das Projekt eine Herzensangelegenheit. Auch für Takeda: „Als forschendes pharmazeutisches Unternehmen ist die Gesundheit unserer Patienten unser Ziel und unsere Kernkompetenz“, sagt Günter Kloucek, Geschäftsführer von Takeda in Deutschland. „Leider stößt aber auch die Medizin manchmal an ihre Grenzen und dann sind es oft die kleinen Dinge und Wünsche, deren Erfüllung den Kranken und ihren Angehörigen Kraft gibt und ein Stück Lebensfreude schenkt. Deshalb freuen wir uns, dass wir den Wünschewagen nun auch in Mannheim unterstützen.“ Takeda unterstützt den Wünschewagen langfristig. „Das Projekt hilft den kranken Menschen und entlastet auch die Angehörigen in einer schweren Zeit,“ so Günter Kloucek. „Es ist ein großes Engagement, das Unterstützung verdient.“

Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG

Takeda ist ein forschungsgetriebenes globales Unternehmen mit Schwerpunkt im pharmazeutischen Bereich. Als größter Arzneimittelhersteller in Japan und als eines der global führenden Unternehmen seiner Branche engagiert sich Takeda für eine bessere Gesundheitsversorgung der Patienten weltweit durch Innovationen in der Medizin. Das Unternehmen ist in rund 70 Ländern vertreten und ist tätig in den Feldern Gastroenterologie, Onkologie und Herz-Kreislauf- sowie Stoffwechselerkrankungen, Urologie, Gynäkologie, immunologische Erkrankungen, Krankheiten des zentralen Nervensystems, Allgemeinmedizin und Impfstoffe. Durch Integration von Millennium Pharmaceuticals und Nycomed konnte Takeda neue Therapiefelder erschließen und sich geographisch ausdehnen. Seit 2012 steuert Takeda von Berlin aus die Aktivitäten für den deutschen Markt, ergänzt durch weitere administrative Funktionen in Konstanz. Als Teil eines globalen Produktionsnetzwerkes betreibt Takeda in Deutschland Produktionsstätten im brandenburgischen Oranienburg sowie in Singen. Insgesamt sind mehr als 2.000 Mitarbeiter für Takeda in Deutschland tätig. Zusätzliche Informationen unter www.takeda.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Baden und Württemberg 1918/1919

, Medien & Kommunikation, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Die Novemberrevolution von 1918 und die Etablierung der ersten Demokratie in Deutschland aus landesgeschichtliche­r Perspektive - damit beschäftigt...

Tina-Turner-Fieber in Tallin, ein Held in Schwierigkeiten und die Flamme von Konstanz - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Recht abenteuerlich geht es in den insgesamt fünf Deals der Woche zu, die im E-Book-Shop www.edition-digital.de jeweils eine Woche lang (Freitag,...

"Wertvoll und vielfältig"

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Im 10. Jahr des Bestehens des Vogelsberger Familienbündnisses und bereits zum dritten Mal werden gute Beispiele im Ehrenamt gesucht, öffentlich...

Disclaimer