Montag, 11. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 678136

T. Rowe Price feiert fünfjähriges Bestehen der Global Value Equity Strategy

Performance der Strategie besser als die des MSCI World und des MSCI World Value Index / Die Global Value Equity Strategie folgt erfolgreich einem Relative-Value-Ansatz / Breite Recherchegrundlage von T. Rowe Price ermöglicht erfolgreiche Titelauswahl

Baltimore, Maryland, (lifePR) - T. Rowe Price feiert das fünfjährige Bestehen seiner Global Value Equity Strategy. Seit der Einführung der Strategie im Jahr 2012 konnte Portfolio Manager Sebastien Mallet eine positive absolute wie risikobereinigte Performance vorweisen. Dieser Erfolg ist besonders erfreulich, betrachtet man das in diesem Zeitraum überaus schwierige Marktumfeld für Value-Investoren. In ihren ersten fünf Jahren erwirtschaftete die Strategie eine annualisierte Überschussrendite von 218 Basispunkten, vor Abzug der Gebühren, über dem MSCI World Index und 151 Basispunkten nach Abzug der Gebühren. Die Strategie ist so ausgestaltet, dass sie auf alle Marktsituationen robust und flexibel reagieren kann – mit dem Ergebnis, dass sich die Global Value Equity Strategie besser entwickelte als der MSCI World Index und sogar als der MSCI World Value Index. Ziel der Strategie ist es, über einen kompletten Marktzyklus hinweg eine bessere Wertentwicklung vorweisen zu können als der Markt und gleichzeitig die Downside-Volatilität soweit wie möglich einzuschränken.

Sebastien Mallet verfolgt einen Relative-Value-Ansatz bei der Zusammensetzung des Portfolios, das typischerweise 80 bis 100 Aktien enthält. Der Investmentprozess nutzt alle Vorteile, die die breite Recherche-Basis von T. Rowe Price bietet. Der Fokus der Strategie liegt auf stabilen Firmen mit langfristigen Stärken, die vom Markt nicht vollständig anerkannt werden. Der Relative-Value wird ermittelt im Vergleich zur Historie, zu ähnlichen Unternehmen und dem Gesamtmarkt durch ein mehrdimensionales Bewertungssystem.

Die Strategie umfasst drei essentielle Parameter. Erstens beinhaltet das Portfolio klassischerweise 80 bis 100 Titel. Die jeweiligen Positionen haben dabei einen Anteil zwischen 0,5 und drei Prozent am Portfolio. Die Größe der einzelnen Positionen ist einer der wichtigsten Mechanismen zur Risikokontrolle. Zweitens weicht die Länder- und Sektorengewichtung typischerweise plus minus zehn Prozent von der Gewichtung des MSCI World Index ab. Drittens ist der Anteil der Schwellenländer-Aktien auf maximal zehn Prozent des Portfolios beschränkt. Die Schwellenländer bieten ein gewinnbringendes Umfeld für die Titelauswahl, mit attraktiven Bewertungen und sich stetig verbessernden Fundamentaldaten. Eine weitere Grundlage der Strategie ist zudem, dass Titel auch während schwieriger Marktphasen gehalten werden, wodurch anschließend von der positiven Entwicklung profitiert werden kann. Der langfristige Ansatz mit einem Anlagehorizont von zwei bis drei Jahren ermöglicht es, Anomalien in der Bewertung vollständig zu nutzen.

Weltweit existieren zwar einige Risiken, der Ausblick für den globalen Aktienmarkt bleibt jedoch vergleichsweise positiv. International sind nach wie vor Titel einer Vielzahl gut geführter, gesunder Unternehmen verfügbar, die von Investoren zu harsch betrachtet werden. T. Rowe Prices breite wie tiefe Recherchegrundlage ermöglicht es, diese Unternehmen zu finden, bevor andere Investoren ihr Potential wahrnehmen.

T. Rowe Price

T. Rowe Price ist eine globale Investmentgesellschaft mit EUR 807 Milliarden Euro Assets under Management (Stand: 30. September 2017). Das 1937 von Thomas Rowe Price jr. gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in Baltimore (USA) und ist mit eigenen Büros in den USA und Kanada, EMEA und Asien präsent. Diversifizierung, Stiltreue und ein fundiertes Research zeichnet den disziplinierten und risikokontrollierten Investmentansatz von T. Rowe Price aus. Kunden aus Deutschland bietet T. Rowe Price insbesondere Aktien- und Fixed-Income-Lösungen. Für weitere Informationen besuchen Sie www.troweprice.com





Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Baudarlehen/Darlehenswiderruf – Zur Höhe der Nutzungsentschädigung

, Finanzen & Versicherungen, MPH Legal Services

Häufig wird im Rahmen der Rückabwicklung von Darlehen im Zuge des erklärten Darlehenswiderrufs – dies, weil die Bank eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung...

BMW Group steigert Absatz im November

, Finanzen & Versicherungen, BMW AG

. BMW Group Absatz wächst um 5,2% auf 220.649 Einheiten BMW Absatz wächst um 4,8% auf 186.346 Fahrzeuge Absatz der Marke MINI wächst um 7,6%...

Erfolgreiche Anpassung der Kreditkonditionen

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

- Reduzierung der Kreditmarge um 25 Basispunkten auf dann 300 Basispunkte plus Euribor - Initiale Zinskostenersparnis von circa EUR 3,5 Millionen...

Disclaimer