Mittwoch, 22. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 667373

T. Rowe Price: Stimmungsveränderungen, Konjunkturschwächen und positive Entwicklung von Wachstumstiteln

Baltimore, Maryland, (lifePR) - .


Stimmungsveränderung spiegelt den Einfluss von Trumps Politik auf die Fundamentaldaten der Aktien wider
Konjunktur- und Wertentwicklungen wurden im Vergleich zu Langzeitgewinnern und Wachstumstiteln gedämpft
Langanhaltende Bullenmärkte bringen neue Risiken mit sich


2017 scheine genauso voller Überraschungen zu sein wie 2016. Allerdings mit einer Ausnahme: Die Daten hätten die Erwartungen weitestgehend erfüllt, wobei das Ertragswachstum und die Wirtschaftstätigkeit weiter zunehmen. „Die niedrige Volatilität lieferte ein robustes Umfeld für die Aktienmarktstimmung und für Aktienrenditen weltweit“, sagt David Eiswert, Portfoliomanager der Global Focused Growth Equity Strategy.

Divergenz zwischen Rhetorik und Realität

Allerdings verschleiere die niedrige Volatilität einige große Renditespannen und eine bedeutende Verschiebung am Markt. Eine der größten Überraschungen liefere ein Blick auf die Marktführerschaft, insbesondere auf Trumps Handelspolitik. „Die politische Rhetorik scheint kaum mit der politischen Realität übereinzustimmen. Dies führte dazu, dass wenig politisch umgesetzt wurde. Der Mangel an politischer Umsetzung sorgte für eine Neuausrichtung der Erwartungen, die sich auf die Konjunktur und die Deregulierung von Schlüsselsektoren, unter anderem Rohstoff-, Energie- und Finanzsektoren, beziehen“, so der Portfoliomanager. Dies habe die Konjunkturentwicklung sowie die Performance von Value-Titeln im Vergleich zu den Langzeitgewinnern und Wachstumstiteln gedämpft.

Die Stimmungsveränderung und die Marktbewegung hin zu Wachstumstiteln passten nicht zu dem aktuellen Markt, der sich nach oben bewege. Allerdings sei es fraglich, ob es auch zu einem Wachstum, einer Inflation und einer Rohstoffstärke kommen werde.

Dennoch sei diese Stimmungsveränderung rational und spiegele den Einfluss von Trumps Politik auf die Fundamentaldaten der Aktien wider. Sie sei zudem ein Zeichen dafür, dass die Inflations- und Wachstumsdaten in diesem Zyklus nicht den üblichen Mustern folgten. Das treffe vor allem auf die Inflation zu, deren Ausblick gedämpft sei. Wenn der Konjunkturverlauf sich nicht wie erwartet positiv entwickle, werde zur Realität, dass Erträge und Langzeitgewinner eine Prämie aufschlugen.

Positive Treiber könnten den Bullenmarkt aufrechterhalten

„Dieses Umfeld hatten auf Aktien einen perfekten und positiven Rückenwind ausgeübt, die zu einer lockeren Geldpolitik, verbesserte Rahmenbedingungen für die Wirtschaft und die Aktienmärkte sowie einige attraktive Alternativen für den Kapitalgebrauch führten. Es hat den amerikanischen Aktienzyklus gegenüber anderen Bullenmärkten effektiv verlängert“, sagt David Eiswert. Der Schlüssel für die Aktienauswahl liegt darin, Fehleinschätzungen des Marktes im Hinblick auf Wachstum und Verbesserung zu finden, während gleichzeitig jedoch zu beachten ist, dass langanhaltende Bullenmärkte neue Risiken mit sich bringen, die von Fundamentaldaten und Selbstgefälligkeit getrieben werden.

„Aktuell suchen wir nach beständigen Titeln im Einzelhandelssektor, die eine Verbesserung der Fundamentaldaten aufweisen. Zudem sind wir in Technologie-Aktien übergewichtet, vor allem investieren wir in die Firmen, die schneller Innovationen auf den Markt bringen und ihren Vorteil monetarisieren. Industrieunternehmen scheinen derzeit überbewertet zu sein“, schließt der Portfoliomanager.

Über den Global Focused Growth Equity Fund von T. Rowe Price:                                                                                                                     

Der Fonds setzt sich zum Ziel, den Wert der Aktien langfristig zu steigern. Er investiert in ein diversifiziertes Portfolio aus Aktien, das das Potenzial aufweist, nachhaltiges und überdurchschnittliches Ertragswachstum zu erzielen. Dabei werden Unternehmen weltweit berücksichtigt.

Morningstar bewertet den Fonds mit vier Sternen.

Mehr: https://www4.troweprice.com/twx/TWXservicesWEB/mvc/SICAVRetailFactSheets/GEFAU/active/uk/en/retrieveSingleDocument

T. Rowe Price

T. Rowe Price ist eine globale Investmentgesellschaft mit 702,5 Milliarden Euro Assets under Management. Das 1937 von Thomas Rowe Price jr. gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in Baltimore (USA) und ist mit eigenen Büros in den USA und Kanada, EMEA und Asien präsent. Diversifizierung, Stiltreue und ein fundiertes Research zeichnet den disziplinierten und risikokontrollierten Investmentansatz von T. Rowe Price aus. Kunden aus Deutschland bietet T. Rowe Price insbesondere Aktien- und Fixed-Income-Lösungen. Für weitere Informationen besuchen Sie www.troweprice.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Adoption eines Kindes: Auf was Eltern beim Versicherungsschutz achten sollten

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die Zahl der adoptierten Kinder und Jugendlichen ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. In 2016 haben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes...

Tele Columbus wächst weiterhin bei allen relevanten Zielgrößen im dritten Quartal

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

. - Umsätze im Q3 wachsen um 4,3% im Jahresvergleich auf EUR 123,3 Millionen - Normalisiertes EBITDA wächst um 7,2% auf EUR 68,3 Millionen gegenüber...

„Chefsache Gesundheit: Information – Motivation - Inspiration“

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 7. November 2017 fand im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München eine Informationsveransta­ltung über Betriebliches Gesundheitsmanagemen­t...

Disclaimer