Mittwoch, 18. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 689540

LOGI im Spiegel der Wissenschaft

Kohlenhydratreduzierte Diäten für Typ-2-Diabetiker: ein aktueller Überblick

Lünen, (lifePR) - Obwohl es sich beim Typ-2-Diabetes um eine chronische Störung des Kohlenhydratstoffwechsels mit Insulinresistenz handelt, empfehlen auch Fachgesellschaften den Patienten teilweise immer noch eine kohlenhydratreiche, fettreduzierte Ernährung. Als Grund wird oft angegeben, die optimale Zusammensetzung der Hauptnährstoffe für Diabetiker sei noch nicht bekannt.

Gesicherte Erkenntnis bis jetzt:


Kohlenhydrate lassen den Blutzuckerspiegel am stärksten ansteigen.
Insulinresistente benötigen ein Vielfaches der Insulinmenge Gesunder, um den Blutzucker wieder zu senken.


Anlass dieser Meldung

Ein britisches Team trug die Daten von Interventionsstudien zusammen, in denen eine – von den jeweiligen Autoren leider sehr unterschiedlich definierte – kohlenhydratreduzierte Diät (LC) mit den üblichen Empfehlungen für Typ-2-Diabetiker (Standardbehandlung) verglichen worden waren.

Studiendesign

Studienart:
systematischer Review und Meta-Analyse randomisiert kontrollierter Interventionsstudien, LC variierte in den Studien von < 20, 50 oder 70 g/Tag über max. 130 g/Tag bis zu 45 oder < 50 En%, was streng genommen nicht mehr low carb istDatenerhebung:
HbA1c (primärer Endpunkt), Gewicht, Lipidwerte, Blutdruck zu Studienbeginn, HbA1c und BMI nach 3, 6 und 12 Monaten bzw. zu Studienende, andere Parameter nach 1 Jahr bzw. zu Studienende

Probanden:
den Einschlusskriterien entsprachen 18 Studien mit 2.204 Typ-2-Diabetikern (1.937 ausgewertet), für den systemischen Review eigneten sich 17 Studien, für die Meta-Analyse 7 Studien

Dauer:
12 Wochen bis 4 Jahre

Quelle:
Huntriss, R et al., Eur J Clin Nutr 2017, online seit 21. Dezember 2017

Ergebnisse
Die systematische Auswertung (17 Studien) erbrachte signifikante Vorteile für LC bei HbA1c, HDL-Cholesterin und Triglyzeriden. Zudem konnte unter LC die Medikation in vielen Fällen deutlich verringert oder abgesetzt werden.

Die Meta-Analyse der Ergebnisse (7 Studien) nach einem Jahr ergab signifikant bessere Werte für HbA1c, HDL-Cholesterin, Triglyzeride und den systolischen Blutdruck unter LC. Moderate LC-Diäten (bis 130 g KH/Tag) wurden besser durchgehalten als strenge Varianten (<50 g/Tag).! Moderat kohlenhydratreduzierte Kostformen wie LOGI führen nicht nur zu besseren Stoffwechselwerten als die althergebrachten Diätempfehlungen, sie verringern auch den Medikamentenverbrauch deutlich und werden besser durchgehalten !

Ernährungsempfehlungen brauchen eine fundierte wissenschaftliche Basis!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Allogene Stammzelltransplantation bei bestimmten Lymphomen: Nutzen unklar

, Gesundheit & Medizin, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen - IQWiG

Das Non-Hodgkin-Lymphom ist eine bestimmte Form von Lymphdrüsenkrebs, also eine Erkrankung des blutbildenden Systems. Sie tritt selten auf und...

Wartezeitenbarometer Physiotherapie belegt - zeitnaher Versorgungsbeginn ist eingeschränkt!

, Gesundheit & Medizin, Deutscher Verband für Physiotherapie (ZVK) e. V.

Lange Wartezeiten, fehlende Hausbesuchskapazität­en, unbesetzte Stellen und eine immer weiter steigende Arbeitsbelastung für Physiotherapeuten...

Das Klinikum Karlsruhe macht sich stark für mehr Ärztinnen in Führungspositionen

, Gesundheit & Medizin, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

Schon seit Jahren absolvieren in Deutschland mehr Frauen als Männer ein Medizinstudium, doch in den Führungspositionen sind nach wie vor hauptsächlich...

Disclaimer