Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 267155

Swisslog unterstützt den Hospital-Innovation-Preis 2011 zum Thema "Patientensicherheit durch Prozessoptimierung"

Buchs/Aarau, (lifePR) - Als eines der führenden Unternehmen im Bereich der Arzneimittellogistik tragen die Systeme von Swisslog Healthcare Solutions dazu bei, die Patientensicherheit in Krankenhäusern zu steigern. Die Unterstützung des Hospital-Innovation-Preises 2011 zeigt das Engagement Swisslogs hinsichtlich der Prozessoptimierung im Krankenhaus.

In der medizinischen Behandlungsrealität von Krankenhäusern schleichen sich immer wieder Fehler ein, die zu einem unerwünschten Ereignis für den Patienten führen können. Fehler sind menschlich und in Zeiten des kostenbegründeten Stellenabbaus und der damit einhergehenden Mehrbelastung des Krankenhauspersonals nur schwer zu vermeiden. Da aber gerade die Sicherheit des Patienten immer höchste Priorität hat, gilt es, Wege zu finden, Fehler zu minimieren bzw. gänzlich zu eliminieren.

Prozessoptimierung ist hier der erfolgversprechendste Ansatz. Es gilt beispielsweise die Medikationszusammenstellung, den Transport und die Darreichung an den richtigen Patienten, so zu optimieren, dass Fehlerquellen ausgeschaltet werden.

Swisslog hat mit seinen Logistiksystemen wie der Automationslösung PillPick für Krankenhausapotheken oder dem Rohrpostsystem TranspoNet die Versorgungsketten in Krankenhäusern nicht nur sicherer gemacht, sondern auch gezeigt, dass auf diesem Wege eine erhebliche Entlastung des Personals entsteht, das sich dadurch voll und ganz auf seine Hauptaufgabe konzentrieren kann. Zusätzlich werden durch diese Prozessoptimierungen auch umfangreiche Kosteneinsparungen erreicht.

Diese Erfolge haben klar aufgezeigt, dass die Automatisierung und Optimierung von Prozessen ein sehr guter Weg ist, die Patientensicherheit lang- und kurzfristig zu steigern.

Preisverleihung während der MEDICA Messe

Der Hospital-Innovation-Preis des Instituts für Medizin-Ökonomie & Medizinische Versorgungsforschung (IMÖV) der Rheinischen Fachhochschule Köln ist eine weitere Triebfeder, Innovation auf dem Gebiet der Patientensicherheit zu entwickeln und Krankenhäuser sowie deren Partner zu motivieren, sich verstärkt dieses wichtigen Themas anzunehmen.

Der Preis will neue Denkansätze fördern, die bislang vielleicht außer Acht gelassen wurden; eine Philosophie, die Swisslog als Sponsor gerne unterstützt. Die besten drei aller eingereichten Projekte werden anlässlich der Medica in Düsseldorf am 18. November am NRW Stand C80, Halle 3 ausgezeichnet. Der Hospital-Innovation-Preis ist mit total 7000 € dotiert.

Weitere Informationen zum HIP finden Sie auf der Website der Rheinischen Fachhochschule Köln unter http://www.rfh-hip.de.

Swisslog Holding AG

Swisslog bietet weltweit integrierte Logistiklösungen vornehmlich für die Branchen Einzelhandel, Nahrungsmittel und Getränke, Pharma sowie den Gesundheitssektor an. Die Leistungspalette umfasst die Erstellung komplexer Verteilzentren und Lagerhäuser sowie automatisierte Logistiklösungen für Krankenhäuser, inklusive der Implementierung eigener Software und Technologie.

Die Lösungen von Swisslog ermöglichen den Kunden, die Produktions-, Logistik- und Distributionsprozesse zu optimieren, um die Flexibilität, die Reaktionsfähigkeit und die Qualität der Serviceleistungen zu steigern sowie Logistikkosten zu minimieren. Auf die langjährige Erfahrung von Swisslog in der Entwicklung und Umsetzung von integrierten Logistiklösungen verlassen sich Kunden in weltweit über 50 Ländern.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Buchs/Aarau, Schweiz, beschäftigt in rund 20 Ländern derzeit über 2 000 Mitarbeiter. Die Muttergesellschaft der Gruppe, die Swisslog Holding AG, ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (Valorennummer: 1 232 462, Telekurs: SLOG, Reuters: SLOG.S).

Mehr Informationen unter www.swisslog.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Die Lehre Bruno-Grönings ist unärztlich und esoterisch"

, Gesundheit & Medizin, Landesärztekammer Hessen

„Hilfe und Heilung auf geistigem Weg“, verspricht der Bruno Gröning-Freundeskreis auf seiner Homepage. Angeblich „medizinisch nachweisbar“, soll...

"Zahncreme auf Spaghetti": Fachtagung zum Umgang mit Demenz

, Gesundheit & Medizin, Hochschule Osnabrück

In Deutschland leben heute 1,6 Millionen Menschen mit Demenz. Die Tendenz ist steigend. Damit wird auch der Bedarf an fachlicher Unterstützung...

Florida: 4000. Nieren-Transplantation in adventistischem Klinikverbund

, Gesundheit & Medizin, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Das Florida Hospital, ein Klinikverbund des Adventist Health Systems, welches zur Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten gehört, feierte Anfang...

Disclaimer