Freitag, 22. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 710615

GAM: EZB-Entscheid könnte Euro weiter schwächen

Larry Hatheway, Group Head GAM Investment Solutions und Chefökonom bei GAM Investments, kommentiert die EZB-Entscheidung von heute

Zürich, (lifePR) - „Nach den Kommentaren von Peter Praet, Chefökonom der Europäischen Zentralbank (EZB), die vergangene Woche den Markt bewegten, rechneten die Anleger damit, dass die EZB ein Ende des Quantitative Easing-Programms für dieses Jahr ankündigen werde, mit Zinserhöhungen frühestens Mitte 2019. Zudem bestand die Erwartung, die EZB werde zukünftige Entscheidungen auf der Grundlage der aktuell verfügbaren Daten andeuten.

Genau das hat die EZB heute geliefert. Nach einer Reihe schwächer als erwarteter Daten in diesem Jahr rechneten jedoch einige mit einer etwas nachgiebigeren Haltung der EZB. Folglich waren die ersten Marktreaktionen positiv für die Anleihen- und Aktienmärkte und negativ für den Euro. Angesichts der gestrigen etwas restriktiveren Fed-Haltung könnte der Euro gegenüber dem Dollar weiter geschwächt werden."

Wichtige rechtliche Hinweise

Die Angaben in diesem Dokument dienen lediglich zum Zwecke der Information und stellen keine Anlageberatung dar. Die in diesem Dokument enthaltenen Meinungen und Einschätzungen können sich ändern und geben die Ansicht von GAM unter den derzeitigen Konjunkturbedingungen wieder. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen. Die vergangene Performance ist kein Indikator für die laufende oder künftige Wertentwicklung.

 

GAM AG

GAM ist eine der führenden unabhängigen, reinen Vermögensverwaltungsgruppen der Welt. Sie bietet aktive Anlagelösungen und ‑produkte für Institutionen, Finanzintermediäre und Privatkunden an. Das Investment-Management-Kerngeschäft der Gruppe wird durch eine Private Labelling-Sparte ergänzt, die Management-Company- und andere unterstützende Dienstleistungen für Dritte anbietet. GAM beschäftigt über 900 Mitarbeitende in 13 Ländern und betreibt Anlagezentren in London, Cambridge, Zürich, Hongkong, New York, Lugano und Mailand. Die Vermögensverwalter werden von einem umfassenden weltweiten Vertriebsnetz unterstützt.

Die Aktien von GAM (Symbol "GAM") mit Sitz in Zürich sind an der SIX Swiss Exchange notiert und Teil des Swiss Market Index Mid (SMIM). Die Gruppe verwaltet per 31. März 2018 Vermögen von CHF 162.3 Milliarden (USD 169.4 Milliarden).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gerichtlicher Erfolg für Opalenburg - Anlegerin

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Mit Urteil vom 03.05.2018 (nicht rechtskräftig), hat das Landgericht München I entschieden, dass die Beteiligung einer von CLLB Rechtsanwälte...

Garantieniveau selbst festlegen: uniVersa bietet Airbag für Fondspolice an

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

In der anhaltenden Niedrigzinsphase werden fondsgebundene Rentenversicherungen verstärkt nachgefragt. Für Anleger, die bei der Altersvorsorge...

Top-Fonds Mai 2018: BlackRock Global Funds - World Technology Fund A2 EUR (LU0171310443 )

, Finanzen & Versicherungen, AVL Finanzvermittlung e.K.

Eigenständig recherchieren, das beste Finanzprodukt finden und dann zu günstigen Konditionen kaufen - so machen es die Kunden des Finanzvermittlers...

Disclaimer