Vom biologischen "Hundeguetzli" bis zur Harley-Davidson

Die Swiss Deluxe Hotels bieten diesen Sommer ganz besondere Special Services

(lifePR) ( Zürich, )
Die Swiss Deluxe Hotels, die 37 führende Schweizer Fünf-Sterne-Häuser vereinigen, sind exklusiv in der Qualität, die sie bieten, im Prestige, das sie ausstrahlen und in der persönlichen Note, die ihre exzellenten Dienstleistungen auszeichnet - auch im Sommer 2011, in dem sie mit ganz besonderen Special Services aufwarten.

Der Name "Swiss Deluxe Hotels" steht für exklusive Qualität und höchste Standards. Der persönliche Service ist einzigartig: Über 4500 Angestellte sorgen für das Wohlbefinden einer Klientel, die sich Luxus auch im Service gewohnt ist. "'Service Excellence' ist nicht nur eines unserer Leitmotive", sagt SDH-Präsident Jan E. Brucker, "es ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Denkens und Handelns, der sich auch in unseren Special Services manifestiert."

Eigene Schokolade kreiert

"La Suisse par excellence" bietet etwa das Grand Hôtel du Lac in Vevey mit seinem Sommer-Angebot "Atelier du Ciel": Der Gast übernachtet in einer luxuriösen Junior Suite mit Blick auf den Genfersee und fliegt am nächsten Tag mit dem Hubschrauber über die Walliser Alpen, rund ums Matterhorn und die Bergspitzen des Berner Oberlandes, um anschliessend in Gruyère zu landen, wo ein Schweizer Käsefondue serviert und die berühmte Schokoladenfabrik Cailler in Broc besucht wird. Apropos Schokolade: VIP-Gäste des Zürcher Baur au Lac erhalten neu als "Welcome" eine süsse Versuchung namens "Chocolat 1844". In Anlehnung an das Gründungsjahr des Hotels wurde eine hauseigene Schokoladen-Marke kreiert, dessen erstes Produkt, Carré Noir 70%, jetzt erhältlich ist. Hotelbesitzer Andrea Kracht erarbeitete Geschmack und Zusammensetzung exklusiv mit dem Pariser Labor von Barry-Callebaut. Die "Chocolat 1844" - eine Schachtel mit 20 Täfelchen - wird selbstverständlich in der Schweiz hergestellt.

"Make your own luxury watch"

Die Schweiz ist auch das Land der Uhren. Als besondere Hommage können Gäste des Beau-Rivage Hotels im Uhrenkanton Neuenburg im Rahmen des Arrangements "Make your own luxury watch" einen Uhrmacher im Vallée de Joux besuchen, wo sie während eines zwei-tägigen Privatkurses in einem abgelegenen, restaurierten Bauernhaus an alten Werkbänken sitzend ihre ganz individuelle Uhr kreieren. Mit der Zeit geht auch das Le Richemond in der Uhrenstadt Genf. Das Hotel hat einen "Watch-Butler" engagiert, der die Gäste zu exklusiven Uhrenmanufakturen oder ins grandiose Patek Philippe Uhrenmuseum begleitet, private Präsentationen aktueller Kollektionen arrangiert oder sie beim Kauf einer Uhr berät.

Durch die rosa Brille Dass die Swiss Deluxe Hotels den persönlichen Services wörtlich nehmen, zeigt sich auch in kleinen Aufmerksamkeiten: Damit die Beach-Gäste die Sicht auf den Vierwaldstättersee ungetrübt geniessen können, offeriert etwa das Park Hotel Weggis nebst Früchteshots und kühlen Tüchern auch eine exklusive Sonnenbrillen-Reinigung. "Nettoyage de lunettes de soleil" heisst es auch am Swimmingpool des Grand Hôtel du Lac in Vevey.

Der Gruss in die Küche Besonderes tut sich im IT-Bereich: Im Gourmet-Restaurant La Terrasse im Bellevue Palace in Bern wird den Gästen quasi als "Zwischengang" vor der Hauptspeise ein i-Pad in eleganter schwarzer Lederhülle gereicht. Damit kann der Gast dem GaultMillau-Chefkoch des Hauses, Gregor Zimmermann, und seinem Team beim Zubereiten der bestellten Speise zuschauen - und ihnen auch eine Kurznachricht übermitteln. Andere Swiss Deluxe Hotels bieten ihren Suitengästen ebenfalls i-Pads oder haben - wie etwa das Widder Hotel in Zürich - einen IT-Concierge. Das Park Hotel Weggis hat zudem einen Guest Media Hub mit einem neuartigen Gästetelefonsystem eingerichtet, das nicht nur individuell einstellbare Wetter- und abrufbare Börsenberichte ermöglicht, sondern täglich um 21.00 Uhr auch eine neue Gute-Nacht-Geschichte telefonisch übermittelt - verfügbar in vier Sprachen.

Verschiedene Formen der Mobilität Besondere Angebote offerieren die Swiss Deluxe Hotels auch im Bereich der Mobilität: Das Grand Hotel Quellenhof & Spa Suites in Bad Ragaz stellt seinen Gästen kostenlos Flyer-Elektrobikes und zwei neue Harley-Davidson zur Verfügung. Beim The Dolder Grand in Zürich kann man ebenfalls kostenlos einen Mercedes für Ausfahrten ordern. Und beim Hotel Eden Roc in Ascona, das über einen eigenen Yachthafen verfügt, können die Gäste mit der eleganten Luxusyacht Riva Tropicana 43 über den glitzernden Lago Maggiore gleiten. Ein erfahrener Skipper führt sie mit dem fast 1000 PS starken VIP Motorboot zu den schönsten Buchten des Sees. Mit Power unterwegs sind auch die Gäste des Grand Hotel Kronenhof in Pontresina, die das Arrangement "Ultimative Drive" buchen: Mit einem Porsche 911 Cabrio oder einem Aston Martin V8 Vantage geht es spektakulär in zwei Rundtouren durchs Engadin und über Bündner Pässe nach Italien. Mit edlen 2 PS der hoteleigenen Kutschen oder mit Elektromobilen hingegen werden die Gäste des Grand Hotel Zermatterhof und des Hotels Mont Cervin Palace am Bahnhof des autofreien Kurorts am Fusse des Matterhorns abgeholt.

Stammgäste-Service Stammgäste erhalten selbstverständlich zusätzliche Services: Die Stammgäste des mit 2 Michelin Sternen und 18 GaultMillau Punkten ausgezeichneten Gourmetrestaurant Cheval Blanc im Grand Hotel Les Trois Rois in Basel haben ihren eigenen, mit Namen gravierten Servietten-Ring. Und schon fast legendär sind die mit den Initialen oder Namen der Stammgäste bestickten Bademäntel des Badrutt's Palace Hotel in St. Moritz.

Kinder-Tenniswoche mit Marc Rosset und Golf auf 3883 Meter Höhe Eine Tennislegende ist Roy Emerson. Der Australier, der als einziger Spieler bei den Grand-Slam-Turnieren alle Titel im Einzel und Doppel gewann, steht den Gästen des Gstaad Palace während der ganzen Sommersaison für Tenniswochen zur Verfügung. Zudem bietet das Hotel im Juli und August erstmals je eine Tennis- und Multisportwoche mit den Ex-Tennisstars Marc Rosset (Schweiz) und Frédéric Bouvier (Frankreich) für Kinder an. Auf den Abschlag und nicht den Aufschlag kommt es bei einem anderen sportlichen Event an, der diesen Sommer in Zermatt stattfindet: Bei der 5-Stern-Golf Trophy, zu der auch die beiden Swiss Deluxe Hotels vor Ort einladen, wird neben den normalen Greens auf "Icies and Whities" auf 3883 Metern über Meer gespielt...

Eine ganz besondere Weinflasche Einen ganz anderen "Special Services" bietet das Beau-Rivage Palace in Lausanne: Sylvie Gonin, die Chef-Concierge des Fünfsternehauses, das über einen der grössten Weinkeller der Schweiz mit 75'000 Flaschen verfügt, kann dank ihrer persönlicher Beziehungen Türen zu Weingütern in der Region öffnen, bei denen die Gäste im Herbst an der Weinlese teilnehmen und im Jahr darauf die Früchte ihrer Ernte in Form einer Weinflasche mit personifizierter Etikette erhalten.

Special Services auch für oder von Vierbeinern Natürlich macht der Special Service der Swiss Deluxe Hotels auch nicht Halt vor den Vierbeinern der erlauchten Gäste: Im Mont Cervin Palace Hotel in Zermatt gibt es für die Gasthunde als Willkommensgeschenk feine hausgemachte biologische "Hundeguetzli" in Knochenform und diversen Geschmacksrichtungen. Und wer mit Hund ins Berner Bellevue Palace reist, muss nicht zwangsläufig auf ungesundes Dosenfutter umsteigen, sondern hat die Möglichkeit, aus der GaultMillau-Küche des Hauses spezielle Gourmetmenüs für den kleinen Liebling zu bestellen: So bereitet das Küchenteam auf Wunsch gerne gemischte Fleischsorten gebraten vor - als 100 Gramm-Variante für Dackel & Co und als grössere Portion mit 200 Gramm für Schäferhunde oder Retriever. Wenn der Vierbeiner es lieber roh mag, wird auch magere Rindshüfte in Würfeln geschnitten angeboten. Und zum Schluss noch dies: Es kommt schon mal vor, dass ganz spezielle Gäste des Grand Hotel Bellevue in Gstaad eine Ziege geschenkt bekommen. Wie zum Beispiel die Bellevue Ziege "Apple", die im Sommer auf der Alp im Saanenland weidet. Ihre Milch, in Form von Ziegenkäse, geht dann an ihren Besitzer im Unterland. Eine ganz besondere Art von Special Service!

Weitere Millionen-Investitionen

Mit einem jährlichen Investitionsvolumen von durchschnittlich rund 275 Millionen Euro zeigen die Swiss Deluxe Hotels, dass sie gewillt sind, auch in Zukunft jene exklusiven Annehmlichkeiten in der Qualität bieten, welche die Schweizer Luxus-Hotellerie schon immer ausgezeichnet hat. „Zahlreiche unserer Mitgliedhotels nutzen die Zwischensaison vor dem Sommerstart anfangs Juli für den Erhalt und Ausbau ihrer luxuriösen Infrastruktur – von der Renovation denkmalgeschützter Fassaden, exklusiven Neumöblierungen bis zur Ausstattung von Badezimmern mit Regenduschen und Spiegel-Fernsehern. Oder sie realisieren neue herausragende Ausbauten wie das Four Seasons Hotel des Bergues in Genf, das Mitte Jahr drei neue ‚Presidential Suites“ eröffnet und bis Ende Jahr auf der Dachterrasse ein neues Spa mit Fitness Center schafft, das von einem Pool mit wunderbarer Sicht auf die Genfer Altstadt und den Jura geadelt wird“, führt SDH-Geschäftsführer Fiorenzo Fässler aus.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.