Richtfest für modernes Instandhaltungswerk für Elektrotriebfahrzeuge

Baugeschehen liegt im Zeitplan / Neubau dient der Vorbereitung der Betriebsaufnahme im Netz "Freiburger Y"

(lifePR) ( Lahr/Offenburg, )
Am Mittwoch, 15. Mai 2019, ist das Richtfest für die neue Bahnbetriebswerkstatt der Südwestdeutschen Landesverkehrs-AG (SWEG) in Offenburg gefeiert worden – gemeinsam mit Bauleuten und Gästen aus der Kommunal-, Regional- und Landespolitik. „Wir liegen absolut im Zeitplan“, freut sich Tobias Harms, Technischer Vorstand der SWEG. Im Januar 2019 war die alte Werkstatt abgerissen worden, anschließend begann der Bau des neuen Gebäudes. Nach dem Richtfest geht es mit dem Innenausbau und der Anlage der Gleise weiter.  „… so ziehe denn der Bauherr ein, mög ihm das Glück recht gnädig sein!“ hieß es im Richtspruch von Bauleiter Benno Grebner von der UHL GmbH Co. Stahl- und Metallbau KG aus Würzburg, der seine Zeilen unter Berücksichtigung vieler Details verfasst hatte und diese mit sichtlicher Leidenschaft sprach.

Hochmoderne Bahnbetriebswerkstatt entsteht

Der Standort befindet sich auf dem Areal des ehemaligen Ausbesserungswerkes der Deutschen Bahn im östlichen Offenburger Bahnhofsgebiet. Die Halle erstreckt sich künftig auf einer Fläche von rund 2000 Quadratmetern und beinhaltet zwei Grubengleise, mobile Hebebockanlagen, einen Dacharbeitsstand und einen durchgängigen Portalkran. „Wir bauen einen hochmodernen Instandhaltungsstützpunkt für Elektrotriebwagen“, sagt Dr. Uwe Lahl, Ministerialdirektor im baden-württembergischen Verkehrsministerium und SWEG-Aufsichtsratsvorsitzender. „Von kleinen Durchsichten bis hin zur kompletten Instandhaltung kann dann die gesamte Bandbreite abgedeckt werden. Mit diesem Bau versetzen wir unsere Landesgesellschaft in die Lage, auf dem Markt der Bahnunternehmen sich weiterhin konkurrenzfähig zu positionieren.“ Die Wartung von Dieseltriebfahrzeugen lässt sich in der Werkstatt ebenfalls durchführen. An die Halle wird sich ein 530 Quadratmeter großes Nebengebäude anschließen, in dem sich Lagerfläche sowie Büro- und Sozialräume befinden.

Schaffung von neuen Arbeits- und Ausbildungsplätzen

Die Zahl der Arbeitsplätze in dem neuen Gebäudekomplex erhöht sich von 4 auf 15. Entsprechend werden noch Mechatroniker und Elektroniker für die künftigen Arbeitsplätze gesucht. Außerdem ermöglicht die SWEG an dem neuen Standort in Offenburg jungen Leuten eine moderne Ausbildung – und zwar in den Berufen Elektroniker für Betriebstechnik und Industriemechaniker. Bewerbungen können eingereicht werden unter personal@sweg.de. 

Fertigstellung zur Betriebsaufnahme im Netz 9b

Die Fertigstellung der neuen Gebäude ist für Herbst 2019 vorgesehen – pünktlich zur Lieferung der ersten Elektrotriebfahrzeuge, die die SWEG von 2020 an im Netz 9b („Freiburger Y“) einsetzt. „Für die Aufnahme des Betriebs im Netz 9b sind wir dann bestens gerüstet“, so Harms. Das Netz hatte die SWEG im Wettbewerb für sich entscheiden können. Es umfasst die Züge auf den Strecken Breisach – Riegel/Malterdingen (Kaiserstuhlbahn), Bad Krozingen – Münstertal (Münstertalbahn) und Freiburg – Elzach (Elztalbahn).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.