Neuer Tulpenbaum am traditionellen Platz

(lifePR) ( Erfurt, )
Die Sonne hat in den vergangenen Tagen einen wahren Frühlingsschub im egapark geschafft – es grünt und blüht, wohin man auch schaut: Magnolien, Kirschen, Osterglocken und andere Frühblüher. Passend dazu starteten Kinder heute den zweiten Versuch, den schönen Schulgarten feierlich einzuweihen und die ersten Samen und Kartoffeln in die Erde zu bringen. Die kleinen Gärtner erhielten gleichzeitig die Gelegenheit, ihren grünen Daumen zu zeigen. Kinder aus der Barfüßerschule durften die egapark-Gärtner beim Pflanzen des neuen Tulpenbaums am traditionellen Standort unterstützen. Der alte, aus den Gründungsjahren des Gartenparks stammende Baum musste leider wegen einer Pilzerkrankung gefällt werden. Bereits in den Vorjahren waren Äste abgestorben und mussten entfernt werden.

Der neue Tulpenbaum (Liriodendron tulipifera) wurde nach komplettem Bodenaustausch gesetzt und ist ca. 15 Jahre alt. Aufgrund seiner Ähnlichkeit mit Magnolien wird er oft mit diesen verwechselt. In unmittelbarer Nähe des Baumes stehen gegenwärtig viele Magnolien in voller Blüte, die Unterschiede kann man so gleich selbst feststellen. Beide Arten gehören zu den Magnoliengewächsen. Der Tulpenbaum hat eher unscheinbare grüne Blüten mit einer orangefarbenen Zeichnung nach dem Laubaustrieb. Die Magnolien blühen in vielen Farben wie Weiß, Rosa, Lila – die Blätter kommen nach der Blüte. Im egapark kann man Stern- oder Kobusmagnolien bewundern. Vor allem auf der großen Wiese und im Japanischen Fels-und Wassergarten haben sie ihren Standort.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.