Sonntag, 19. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 156227

SV Wehen Wiesbaden reicht Bewerbungsunterlagen für die A- und B-Junioren-Bundesliga ein

Wiesbaden, (lifePR) - Der SV Wehen Wiesbaden hat die Bewerbungsunterlagen für die A- und B-Junioren-Bundesliga beim Deutschen Fußball Bund (DFB) eingereicht.

Die SVWW-A-Jugend steht nach 18 Spieltagen mit 52 Punkten noch ohne Saison-Niederlage und einer traumhaften Tordifferenz von + 73 klar an der Tabellenspitze der Hessenliga. Der Kurs des Teams von Trainer Friedel Müller ist demnach klar: Es geht um den Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse, in der auch die A-Jugendmannschaften vieler Bundesligisten spielen.

Die SV Wehen Wiesbaden-B-Junioren sind zwar nicht Tabellenführer in der Hessenliga, der Spitzenplatz liegt aber bei nur acht Punkten Rückstand und einem Spiel weniger in Reichweite. Daher reichte der SVWW auch für die Mannschaft von Trainer Michael Hartmann die Bewerbungsunterlagen für die höchste Junioren-Spielklasse ein.

Bernhard Raab, Leiter NLZ beim SV Wehen Wiesbaden: "Unsere Nachwuchsmannschaften präsentieren sich prächtig. Insbesondere die A-Jugend hat allerbeste Chancen in die höchste Junioren-Spielklasse aufzusteigen. Unser Ziel bleibt, mit all unseren Junioren-Teams in den anspruchsvollsten Klassen zu spielen und darüber Talente an die Profis heranzuführen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

ideas in boxes gratuliert zum 19. November

, Freizeit & Hobby, ideas in boxes

Am 19. November ist ein wichtiger Tag zu vermelden- wie wir finden. Der „Internationale Tag des Mannes“ wird gefeiert, so ruft es uns der Kalender...

Pferdestark und knabbersicher: Post & Rail Koppelzäune aus Edelkastanie

, Freizeit & Hobby, RE-NATUR GmbH

„Das Holz der Edelkastanie ist genauso langlebig und stabil wie das der Eiche. Es hat aber noch weitere Vorteile“, weiß Ulf Manke, Bereichsleiter...

Klimakiller Holzkohle

, Freizeit & Hobby, OlioBric GmbH

Verantwortungsvolles Handeln steht zumeist über allen Aktivitäten des täglichen Miteinanders. Wir sind uns der Konsequenzen des Raubbaus an der...

Disclaimer