Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 156490

SV Wehen Wiesbaden: "Es geht ums nackte Überleben"

Großbanner am Mauritiusplatz, Taunusstraße beflaggt

Wiesbaden, (lifePR) - Einen Tag vor dem Überlebensheimspiel gegen den SV Wacker Burghausen (Samstag, 10. April 2010, 14.00 Uhr) zündet der SV Wehen Wiesbaden die nächste Stufe im "Kampf ums Überleben".

Großbanner am Mauritiusplatz

SVWW-Geschäftsführer Wolfgang Gräf enthüllte heute zusammen mit Markus Peter, Geschäftsführer von Peter Klimatechnik, und Ivo Cosic, dem Inhaber des "Cafe Central", am Mauritiusplatz in der Wiesbadener Innenstadt ein über 20qm großes Banner mit dem Kampagnen-Motiv.

Das heute präsentierte Groß-Banner ist erst der Anfang, weitere große Flächen werden folgen. Für die erfolgreiche Umsetzung bedankt sich der SV Wehen Wiesbaden bei seinen Partnern Peter Klimatechnik und der Werbeagentur a'priori für die Unterstützung. Ivo Cosic hat die Fläche zur Verfügung gestellt, auch dafür sagt der SVWW Danke.

Beflaggung an der Taunusstraße

Zeitgleich beflaggte der SV Wehen Wiesbaden die Taunusstraße. Insgesamt fünf Fahnen machen den SVWW-Überlebenskampf für alle Passanten deutlich sichtbar. Die Taunusstraße gehört zu den Prachtstraßen in Wiesbaden mit vielen nahezu vollständig erhaltenen historischen Häuserfassaden. Früher galt die Taunusstraße als Antiquitätenmeile, heute prägen immer mehr Cafés und Restaurants das Bild. Ab heute ist die Taunusstraße die SV Wehen Wiesbaden-Meile. Die erneute Beflaggung der Taunusstraße wurde ermöglicht durch die Unterstützung von Taunusstraße e.V..

Das 1926-Ticket für das Überleben:

Damit die BRITA-Arena eine Festung bleibt, bietet der SVWW für die letzten Heimspiele der Saison das 1926-Ticket an. Das bedeutet: Für 19,26 Euro gibt es entweder zwei Sitzplatzkarten oder vier Stehplatztickets pro Heimspiel. Die 1926-Tickets sind an allen Vorverkaufsstellen, im Online-Shop (www.svww.de) oder über die Tickethotline 0180 / 50 40 309 (14ct/Min) erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Württembergisches Wort zur Interkulturellen Woche 2017: "Vielfalt verbindet"

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Mit einem Württembergischen Wort nehmen die Evangelische Landeskirche in Württemberg und das Diakonische Werk Württemberg die bundesweite Interkulturelle...

„Ausgezeichnetes“ Engagement

, Medien & Kommunikation, marbet Marion & Bettina Würth GmbH & Co. KG

Zukunft kann nur entstehen, wenn man in der Gegenwart damit beginnt, auch an Morgen zu denken – das ist unsere Auffassung, und danach richten...

Von Motorspindel bis Pulvermodul 4.0: MM Awards zur EMO Hannover 2017

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Bereits zum sechsten Mal verlieh das führende Industriemagazin „MM MaschinenMarkt“ auf der Weltleitmesse der Metallbearbeitung „EMO Hannover...

Disclaimer