lifePR
Pressemitteilung BoxID: 615564 (suwa wortwahl - Susanne Wagner-Köppel)
  • suwa wortwahl - Susanne Wagner-Köppel
  • Frankenweg 13
  • 77767 Appenweier
  • http://www.suwa-wortwahl.de
  • Ansprechpartner
  • Susanne Wagner-Köppel
  • +49 (7805) 915-260

Oberkircher Weine holen Gold

Bei Mundus Vini im direkten Vergleich mit der internationalen Konkurrenz/ Bestes badisches Ergebnis

(lifePR) (Appenweier, ) Die Oberkircher Winzer eG hat erneut beim Großen Internationalen Weinpreis Mundus Vini 2016 sehr erfolgreich abgeschlossen. Mit sechs Goldmedaillen zuzüglich der Sonderauszeichnung "Best of Show Pinot Gris Germany" für den Grauen Burgunder aus der Vinum Nobile Serie und fünf Silbermedaillen hat Oberkirch das "beste badische Ergebnis" erzielt. Und hat sich somit unter den insgesamt 4300 Weinen aus aller Welt international behauptet. 

Deutschlandweit haben nur die Divino Nordheim acht Gold- und die Vierjahres-Winzer mit sechs Goldmedaillen gleiche beziehungsweise bessere Ergebnisse erzielt.  Gold gab es für 2014 Vinum Nobile Chardonnay trocken Barrique, für 2015 Vinum Nobile Grauen Burgunder, Best of Show, 2015 Vinum Nobile Weißer Burgunder trocken, 2014 Riesling Beerenauslese, 2014 Scheurebe Trockenbeerenauslese, 2014 Riesling Auslese und 204 Weißburgunder trocken Collection Royal. Diese Gewächse aus Oberkirch standen im Wettbewerb mit Weinen aus Italien, Spanien, Portugal, Frankreich sowie Weinländern aus Übersee. Beurteilt und verkostet wurden die Weine während vier Tagen von einer 150 Mitglieder zählenden internationalen Jury. „Da kommt es schon vor, dass unsere Weine neben denen aus Südafrika oder Kalifornien probiert wird“, betont Kellermeister Martin Bäuerle die Internationalität dieses Vergleichs. Die deutschen Winzer belegten dabei Platz zwei der Medaillenränge hinter Italien und vor Spanien. Mundus Vini gehört mittlerweile zu den wichtigsten internationalen Weinwettbewerben Deutschlands. „Hier wird vor allem auf noch mehr Internationalität der Weine verkostet,“ schildert Geschäftsführender Vorstand Markus Ell.

Die Weinlese in den Oberkircher Rebanlagen ist derzeit in vollem Gang. Geerntet werden sehr gute Weißweine nach einem perfekten August und September mit sonnigen Tagen. „Hätte man sich im Frühsommer ein Wetter wünschen können, dann wäre es genau dieses gewesen“, erinnert Qualitätsmanager Frank Männle an die schwierigen Anfänge in diesem Weinjahr. Derzeit wird in den Premiumanlagen der Spätburgunder Rotwein gelesen. Es werden Mostgewichte von bis zu 100 Oechsle verbucht, „Traumwerte“ wie Männle bestätigt. Die Reben sind durch das viele Wasser im Frühsommer „super ernährt und hatten jetzt auch Urlaub“. Daher stellt man jetzt eine sehr gute Fruchtausprägung fest. „Wir sind derzeit sehr euphorisch was die Qualitäten angeht.“