Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 542506

Tankrevision schützt vor Umweltschäden

Spezialaufgabe für Fachbetriebe nach Wasserrecht

(lifePR) (Düsseldorf, ) Firmen, die an ihren Standorten wassergefährdende Stoffe in Tanks lagern, sollten zur Schadensvermeidung regelmäßig sachkundige Hilfe in Anspruch nehmen. Tankschutz-Fachbetriebe nach Wasserrecht sind darauf spezialisiert, so genannte Tankrevisionen durchzuführen. Diese Maßnahmen umfassen eine gründliche Innenreinigung des Tanks sowie eine Überprüfung der Dichtigkeit, der Armaturen und der technischen Sicherheitseinrichtungen. Kleinere Instandsetzungen können die Tankschutz-Profis dabei sofort erledigen.

Die Reinigung und die Kontrolle des Tanks sind nicht zuletzt deshalb wichtig, weil nur so eine drohende Leckage aufgrund von Innenkorrosion rechtzeitig erkannt werden kann. Kostenintensive Folgeschäden durch verunreinigtes Erdreich oder durch Gewässerbelastung sind nämlich häufig die Folge von unentdeckten Mängeln.

Bekannt ist dies beispielsweise von Heizöltanks, an deren Boden die Ablagerungen aus Ölschlamm und Kondenswasser im Laufe der Zeit den gefürchteten Lochfraß verursachen. Aber auch bei anderen Tankinhalten besteht die Gefahr, dass der Alterungsprozess aggressive Sedimente entstehen lässt, die nicht nur die störungsfreie Funktion, sondern auch die Dichtigkeit des Behälters bedrohen.

Da die Verantwortung für den betriebssicheren Zustand einer Tankanlage beim Betreiber liegt, sollte er grundsätzlich auf die Kompetenz, die notwendigen Zulassungen und die TÜV-geprüfte Ausstattung eines beauftragten Tankschutz-Fachbetriebs achten. Ohne die geeigneten Spezialwerkzeuge, Reinigungsgeräte, Schutzausrüstungen und Fahrzeuge ist eine seriöse Tankrevision nicht möglich.

Der Bundesverband Behälterschutz e. V. (Freiburg) verweist zur Anbieterauswahl auf das RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik als Kennzeichen für die Zuverlässigkeit eines Betriebs.

Dienstleister mit diesem Qualitätsprädikat werden weitaus strenger überwacht als es die Gesetze vorsehen (Informationen unter www.bbs-gt.de). Sie gewährleisten, dass alle wasserrechtlichen Vorgaben erfüllt sind und dass bei der Tankrevision ein umfangreicher Leistungskatalog verpflichtend eingehalten wird. Die anspruchsvollen Güte- und Prüfbestimmungen, die diesem Katalog zugrunde liegen, tragen zum Schutz vor Umweltschäden ebenso bei wie zum besseren Werterhalt und zu einer langen Lebensdauer der gesamten Tankanlage.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weltweit 92 neue Wasserstoff-Tankstellen im Jahr 2016

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

92 neue Wasserstoff-Tankstellen wurden 2016 weltweit eröffnet – so viele wie nie zuvor. Inklusive der vier Anfang 2017 eröffneten Tankstellen...

Gemeinsam stark im Artenschutz

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) ist Mitglied der Naturschutzinitiativ­e e.V. geworden. Die GRD wurde vor über 25 Jahren...

GGEW-SYMPOSIUM: DIE ZUKUNFT DER ENERGIEWIRTSCHAFT

, Energie & Umwelt, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

Ein Elektroauto, ein Roboter, eine Multimedia-Reise ins Jahr 2027 sowie Ausblicke und innovative Visionen – beim GGEW-Symposium am 17. Februar...

Disclaimer