lifePR
Pressemitteilung BoxID: 542498 (Supress)
  • Supress
  • Alt-Heerdt 22
  • 40549 Düsseldorf
  • https://www.supress-redaktion.de
  • Ansprechpartner
  • Ilona Kruchen
  • +49 (211) 5555-48

Innovationen für den Palmölsektor

Mehr Verantwortung und Transparenz pro Nachhaltigkeit

(lifePR) (Düsseldorf, ) Die Zielsetzungen des "Runden Tischs für nachhaltiges Palmöl" (RSPO) gehen Nichtregierungsorganisationen und einigen Mitgliedern der Palmöl-Lieferkette nicht weit genug. Der RSPO hat zwar Mindest-Standards und Prinzipien festgelegt, um eine sozialere und umweltverträglichere Palmöl-Produktion zu fördern, dieses Engagement muss jedoch deutlich ausgeweitet werden. Zur Förderung dieses Anspruchs ist innerhalb des RSPO die Palmöl Innovationsgruppe (Palm Oil Innovation Group, POIG) ins Leben gerufen worden (Gründung Juni 2013). Zu den Mitgliedern gehören Palmölproduzenten wie Agropalma und Daabon, Nichtregierungsorganisationen wie das Rainforest Action Network, das Forest Peoples Programme, Greenpeace und der WWF sowie offizielle Unterstützer (die eine entsprechende Selbstverpflichtung unterschrieben haben) auf Herstellerseite wie Arla, Boulder Brands, Ferrero und auf Händlerseite wie Edeka, die REWE-Gruppe und Tesco.

Zu den Bereichen, die u. a. durch zusätzliche Transparenz und Berichtspflichten in Richtung erhöhte Verantwortlichkeit optimiert werden sollen, gehören:

- der Umweltschutz mit klar definiertem Entwaldungsschutz durch Kompensierungs- und Aufforstungsmaßnahmen
- der partnerschaftliche Umgang mit der lokalen Bevölkerung wie Sicherung der Interessen von Kleinbauern
- die Ansprüche an die Unternehmens- und Produkt-Integrität im Hinblick auf zertifiziertes, nachhaltiges Palmöl

Grundsätzlich, in diesem Punkt sind sich die POIG-Akteure einig, ist Palmöl kein schlechtes Öl. "Mit ihm lässt sich auf vergleichsweise geringer Fläche ein großer Teil des weltweiten Bedarfs an Pflanzenölen decken. Die Pflanze ist dreimal so ertragreich wie Raps und beansprucht für den gleichen Ertrag etwa sechsmal weniger Fläche als Soja. In vielen Ländern ist Palmöl ein schwer zu ersetzendes Nahrungsmittel. Überdies hängt von ihm die berufliche Existenz vieler Kleinbauern ab", fasst der WWF die zahlreichen Vorteile von Ölpalmen zusammen. Unerlässlich ist aber ein global verstärktes Engagement von allen Teilnehmern der Palmöl-Lieferkette, um ein weitestgehend ökonomisches, ökologisches und soziales Gleichgewicht zu erreichen - die POIG ist bemüht, auf diesem beschwerlichen Weg neue Meilensteine zu setzen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.