lifePR
Pressemitteilung BoxID: 204831 (SunExpress Güneþ Ekspress Havacýlýk A.Þ.)
  • SunExpress Güneþ Ekspress Havacýlýk A.Þ.
  • Am Grünen Weg 1-3
  • 65451 Kelsterbach
  • https://www.sunexpress.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (6257) 68781

SunExpress geht mit deutscher Tochter an den Start

(lifePR) (Kelsterbach, ) .
- Aufsichtsrat stimmt Gründung zu - Flugbetrieb mit zunächst drei Boeing 737-800
- Ägypten als neue Destination ab Winter 2011/12 - SunExpress Mitglied in der IATA
- Zwischen Januar und November Wachstum um ein Fünftel bei Umsatz und Gästen

SunExpress mit Firmensitz in Antalya an der Türkischen Riviera, plant im nächsten Jahr mit einer deutschen Tochter an den Start zu gehen: Die Luftverkehrsgesellschaft hat von ihrem Aufsichtsrat die Erlaubnis erhalten, die "SunExpress Deutschland GmbH" zu gründen, die in Kelsterbach bei Frankfurt ansässig sein und im Sommer 2011 den Flugbetrieb mit zunächst drei Boeing 737-800 aufnehmen wird. Ein entsprechender Antrag ist beim Luftfahrtbundesamt gestellt.

Die deutsche SunExpress wird das bestehende Angebot zwischen Deutschland und der Türkei verstärken und sowohl die traditionsreiche "Haus-Strecke" der Airline zwischen Frankfurt und Antalya als auch die neuen Nonstop-Strecken zwischen mehreren deutschen Metropolen und acht aufstrebenden türkischen Städten mit besten Flugzeiten für Urlauber aus Deutschland bedienen. Ab dem Winter 2011/2012 ist vorgesehen, die Flotte mit drei weiteren Flugzeugen vom Muster Boeing 737-800 auszubauen und damit touristische Strecken zwischen Deutschland und dem Roten Meer in Zusammenarbeit mit deutschen Reiseveranstaltern zu bedienen.

Marktauftritt identisch mit der SunExpress Muttergesellschaft
Marktauftritt und Produkt des deutschen Tochterunternehmens entsprechen dem der türkischen Muttergesellschaft, weitere Service- und Produktverbesserungen werden zukünftig identisch für beide Fluggesellschaften geplant und implementiert. Den Verkauf und die kommerzielle Organisation übernimmt das bestehende Verkaufs- und Marketingteam von SunExpress in Kelsterbach bei Frankfurt. Die Geschäftsführung der SunExpress Deutschland GmbH und die Vertretung der Airline gegenüber dem Luftfahrtbundesamt liegt in Personalunion beim SunExpress CEO Paul Schwaiger.

Gutes, kulturell übergreifendes Zusammenspiel
SunExpress baut die für den Betrieb erforderliche Personal- und Führungsstruktur in den kommenden Wochen und Monaten auf, wobei die Gesellschaft großen Wert auf ein gutes, kulturell übergreifendes Zusammenspiel mit dem Mutterunternehmen in der Türkei legt. Paul Schwaiger: "Wir freuen uns sehr über die Zustimmung unseres Aufsichtsrats und gehen mit großer Zuversicht ans Werk, unsere Tochter in Deutschland zu gründen. Wir werden unseren Passagieren zusätzliche Flüge in die Türkei und bald auch zum Roten Meer zu hervorragenden Abflugzeiten bieten und damit auch die im Türkei-Tourismus schwächere Auslastung im Winter durch das für uns neue Zielgebiet Ägypten beleben."

Eindeutiges Bekenntnis zu weltweiten Standards im Luftverkehr
SunExpress - vor über 20 Jahren von Lufthansa und Turkish Airlines als Joint Venture gegründet - wird in diesem Jahr über 6,5 Millionen Fluggäste befördern und mehr als 500 Millionen Euro Umsatz erwirtschaften. Neben der Deutschen SunExpress in Gründung verfügt die Airline über drei Drehscheiben in der Türkei: Antalya an der Türkischen Riviera, Izmir an der Ägäisküste im Westen des Landes und in der boomenden Millionenmetropole Istanbul am neuen Flughafen Sabiha Gökçen International Airport (SAW). Der geplante stärkere internationale Auftritt wird begleitet von der soeben erfolgten neuen Mitgliedschaft im internationalen Luftverkehrsverbund IATA, der global 230 Airlines vertritt und mit einem gesamten Beförderungsvolumen von über zwei Milliarden Passagieren 93 Prozent des weltweiten Linienluftverkehrs repräsentiert.

"Durch unsere neue Mitgliedschaft in der IATA unterwerfen wir uns den internationalen Standards, die die IATA von ihren Fluggesellschaften verlangt. Dazu gehören insbesondere weltweite Sicherheitsbestimmungen, Beiträge zur Kosteneffizienz im Luftverkehr, aber auch ein verbrieftes Engagement im Umweltschutz", so CEO Paul Schwaiger. "Mit dem Beitritt von SunExpress zur IATA wollen wir gleichzeitig unsere unternehmerischen Ziele untermauern, sich künftig noch stärker im internationalen Tourismus zu engagieren."

Wachstumskurs erfolgreich fortgesetzt
Am deutlichen Wachstum des Türkei-Tourismus im Jahr 2010 konnte SunExpress überdurchschnittlich partizipieren, bei Passagieren und Umsatz um ein Fünftel zulegen und dabei die Marktposition erneut verbessern. Von Januar bis November flogen 6,2 Millionen Gäste mit SunExpress, gegenüber Vorjahr ist dies ein Plus von 21,2 Prozent. Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum um 19 Prozent auf 481,7 Millionen Euro. Die Auslastung der stark vergrößerten Flotte erreichte mit gut 78 Prozent den gleichen Wert des Vorjahres.

Weitere Informationen: www.sunexpress.com