SWR wird Untertitelung ausbauen

(lifePR) ( Mainz, )
Um seinem Informationsauftrag auch bei hörgeschädigten Zuschauern nachzukommen, wird der Südwestrundfunk (SWR) mehr Sendungen mit Untertiteln versehen. Dies kündigte SWR-Intendant Peter Boudgoust bei der Rundfunkratssitzung am Freitag, 19. März 2010, in Mainz an.

Zunächst sollen nach der Sommerpause im Herbst 2010 die Hauptausgaben von "Baden-Württemberg aktuell" und "Rheinland-Pfalz aktuell" um 19.45 Uhr untertitelt werden. Boudgoust: "Gerade das Fernsehen ist für gehörlose und schwerhörige Menschen ein zentrales Medium, das für Sie eine Verbindung zum Zeitgeschehen aufbaut und Ihnen so eine Beteiligung am politischen, sozialen, gesellschaftlichen und kulturellen Leben ermöglicht. Deshalb verfolgt der SWR das Ziel, den Anteil der untertitelten Informationssendungen nach und nach zu steigern."

Boudgoust verwies darauf, dass damit ein nicht unerheblicher Aufwand in den Redaktionen einhergehe: "Untertitel kommen nicht auf Knopfdruck. Dafür brauchen wir Personal und spezielle Geräte. Natürlich werden wir in diesen Zeiten dafür keine neuen Leute einstellen können, sondern müssen an anderer Stelle den Rotstift ansetzen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.