Heimatgefühle

EinsPlus zeigt Nachwuchsmoderatoren der Stuttgarter Hochschule der Medien bei ihrem TV-Debüt als Talkmaster / Am Sonntag, 3. November, um 22.45 Uhr in EinsPlus

(lifePR) ( Stuttgart, )
Hat die "Heimat" in der globalisierten Welt längst ihre Bedeutung verloren? Nein, denn selbst für junge Menschen ist sie heute noch ein Begriff. Allerdings verbinden sie damit häufig etwas anderes als nur den Ort, an dem sie geboren wurden. 15 Absolventen des Qualifikationsprogramms Moderation der Stuttgarter Hochschule der Medien begrüßen neun Gäste zum Gespräch, die alle Heimatgefühle kennen: entweder weil sie vor ihnen davongelaufen sind, dazu stehen oder weil sie sich beruflich damit auseinandersetzen. Die Sendung wurde am Freitag, 25. Oktober, im Schloss Favorite Ludwigsburg vor den Kulissen der SWR-Talkshow "Nachtcafé" aufgezeichnet. Der vom SWR verantwortete ARD-Digitalkanal EinsPlus zeigt den Talk "Heimatgefühle" am Sonntag, 3. November, um 22.45 Uhr.

In der Talkrunde sind u. a. mit dabei: Andreas Altmann - der mehrfach ausgezeichnete Reporter, Schriftsteller und Lebenskünstler kehrte der Enge seines Heimatdorfes den Rücken und hat die ganze Welt bereist. Nilgün Tasman - die Schriftstellerin und Regisseurin ist eine junge türkische Schwäbin und erzählt in ihren Werken und Theaterstücken über die Vernetzung zweier Kulturen. Henrik Brislow alias MC Bruddaal - im Sommer 2013 veröffentlichte er über YouTube eine Liebeserklärung an seine Heimatstadt: "Stuttgart, Du bisch mei Number One und i will koi andre han." Schwäbisch ist für den Rapper Pflicht und sein Video ist unter Teenagern Kult. Christine Lehmann - auch für sie spielt die baden-württembergische Landeshauptstadt eine zentrale Rolle: Die Schriftstellerin lässt in ihren Krimis die Detektivin Lisa Nerz Mordfälle in Stuttgart lösen. Beate Mitscherlich - die Psychologin aus Zwickau betrachtet das Thema aus der Expertenperspektive: Sie forschte darüber, was für Menschen "Heimat" bedeutet.

Das Qualifikationsprogramm Moderation ist ein gemeinsames Weiterbildungsprogramm der Hochschule der Medien (HdM), des Südwestrundfunks (SWR) und der Akademie für gesprochenes Wort in Stuttgart. Es wird gefördert von der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, der Landesanstalt für Kommunikation und der Robert Bosch Stiftung.

"Heimatgefühle: Abschlussveranstaltung Institut für Moderation an der Hochschule der Medien", am 3. November 2013 um 22.45 Uhr in EinsPlus.

EinsPlus.de, Youtube.com/EinsPlus, Facebook.com/EinsPlusTV, Twitter.com/EinsPlus
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.