Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138043

Fit fürs Museum in vier mal 30 Minuten

"Nie wieder keine Ahnung! Malerei" mit Enie van de Meiklokjkes ab 28. Dezember im SWR Fernsehen / Online- Special auf SWR.de/malerei

(lifePR) (Stuttgart, ) Bildung im Fernsehen - und das noch unterhaltsam? Das hat sich das SWR Fernsehen vorgenommen und zeigt ab 28. Dezember die vierteilige Reihe "Nie wieder keine Ahnung! Malerei". Viele Menschen gehen in Museen und fragen sich, wie Bilder einzuordnen und zu interpretieren sind. Mit diesen Fragen hat sich auch Moderatorin Enie van de Meiklokjes auf den Weg gemacht. Antworten mit Herzblut und einem Schuss Anarchie bekommt sie von zwei Experten: Performancekünstler Professor Wolfgang Flatz und Professor Raimund Wünsche, leitender Sammlungsdirektor der Glyptothek und der Staatlichen Antikensammlungen in München.

Beide Spezialisten reduzieren komplexe Sachverhalte auf die Grundideen - und erklären zum Beispiel 18.000 Jahre Malereigeschichte anhand weniger Bilder. Zusätzlich zu diesen exemplarischen Bildern gibt es zwei Erklärelemente, die die optischen Markenzeichen der Sendung sind: In den "Art Walks" gehen Enie van de Meiklokjes und einer der Experten direkt in die Bilder hinein und betrachten die Dinge so aus einem ganz anderen Blickwinkel. In der "Simple Show" werden mit kleinen Kurzcomics geschichtliche oder gesellschaftliche Hintergründe vermittelt.

Das begleitende Online-Special unter www.swr.de/malerei lädt dazu ein, das eigene Kunstwissen zu überprüfen und auszubauen. So können die Nutzer selbst den Fluchtpunkt in ein Gemälde einzeichnen, anhand eines Gemäldes die Epoche raten und der Mona Lisa das richtige Lächeln einsetzen.

Die Reihe wird am 28., 29. und 30. Dezember jeweils um 22.00 Uhr sowie am 4. Januar um 22.30 Uhr im SWR Fernsehen gezeigt. Akkreditierte Journalisten können die erste Folge vorab im Vorführraum im SWR-Presseportal ansehen (www.swr.de/presse). Bei Bedarf können Journalisten auch eine Rezensions-DVD anfordern.

Eine Pressemappe kann angefordert werden +++ Pressefotos gibt es unter www.ard-foto.de Pressekontakt: Daniela Kress, 07221/929-3800 oder daniela.kress@swr.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Disclaimer