Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 151863

Dirigent, Komponist, Zeitzeuge: Pierre Boulez wird 85

SWR2 feiert den langjährigen Freund mit Sendungen am 26., 29. und 31. März

(lifePR) (Stuttgart, ) Mit vier Sendungen feiert SWR2 den Geburtstag von Pierre Boulez, der am Freitag, 26. März, 85 Jahre alt wird: In einem Porträt, einem Konzert, einem Feature und einer Diskussion, zwischen 26. und 31. März, wird die Vielseitigkeit von Boulez' Persönlichkeit deutlich. Den Auftakt machen "SWR2 Musik aktuell" am 26. März um 15.05 Uhr mit einem Porträt über den französischen Weltbürger und um 20 Uhr das "SWR2 Abendkonzert". Boulez ist seit Beginn seiner Dirigentenkarriere mit dem damaligen Südwestfunk, dem heutigen Südwestrundfunk, freundschaftlich verbunden. Als Gast dirigierte er immer wieder das Sinfonieorchester des Senders, als Komponist schrieb er zahlreiche Stücke im Auftrag des SWF und des SWR.

Pierre Boulez ist als Dirigent, Komponist und aktiver Zeitzeuge eine prägende Figur der Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts. Sein hochgelobtes Debüt als Dirigent bei den Donaueschinger Musiktagen 1959 wird im "Abendkonzert" am Freitag, 26. März, um 20.00 Uhr nachzuhören sein. Am Mittwoch, 31. März, steht Boulez dann als Komponist im Mittelpunkt: SWR-Redakteur Hans-Peter Jahn und der Dramaturg und Literaturwissenschaftler Wolfgang Hofer diskutieren in "Musik kommentiert" ab 20.03 Uhr über die exemplarische siebenminütige Komposition "Messagesquisse" von 1976. Außerdem ist das Ensemblestück "Répons" zu hören, das eine der ersten Computertechnologien zur elektronischen Klangverarbeitung einsetzte. Boulez forderte als leidenschaftlicher Streiter 1968 die Sprengung der Opernhäuser - für ihn die eleganteste Lösung des zeitgenössischen Opernproblems. Als charmanter Erzähler wiederum kann er die musikalische Nachkriegsgeschichte lebendig werden lassen. In diesem Sinne widmet SWR2-Musikredakteur Armin Köhler dem Zeitzeugen Boulez am Montag, 29. März, ein Radiofeature in "SWR2 JetztMusik" unter dem Titel "Von gesprengten Opernhäusern und roten Fahnen".

26. März 2010, 15.05 Uhr: "SWR2 Musik aktuell" und 20.00 Uhr: "SWR2 Abendkonzert"
29. März 2010, 23.03 Uhr: "SWR2 JetztMusik: Von gesprengten Opernhäusern und roten Fahnen"
31. März 2010, 20.03 Uhr: "SWR2 Musik kommentiert"

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Geballtes Programm zum Thema Glaube bei den TUP-Festtagen

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

„Glaube Macht Kunst“ – so lautet der Titel der zweiten TUP-Festtage Kunst5, die vom 3. bis 9. April im Aalto-Theater, im Grillo-Theater und in...

Bis 8. März: Ausstellung "Galopprennbahn Bremen - Ein Stadtteil von morgen" in der Hochschule Bremen

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Mit der Galopprennbahn in Bremen steht nach der Überseestadt eines der größten Stadtentwicklungsgeb­iete in Bremen mit 45 Hektar zu Disposition....

Foto-Ausstellung zum Weltfrauentag "The Act of Living" von 6. bis 31. März

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Die Foto-Ausstellung „The Act of Living“ von Anne-Cecile Esteve zeigt Überlebende der systematischen Gewalt gegen Frauen während der antikommunistischen...

Disclaimer