Deutsch-Französischer Journalistenpreis für SWR2-Feature

Auszeichnung für "Ma grande, meine Liebe, mein Leben!" von Christian Buckard und Daniel Guthmann / Verleihung am 28. Juni in Berlin

(lifePR) ( Stuttgart, )
Für ihr SWR2-Feature "Ma grande, meine Liebe, mein Leben!" erhalten die Autoren Christian Buckard und Daniel Guthmann den Deutsch-Französischen Journalistenpreis 2012 in der Kategorie Audio. Der Beitrag zeichnet die bislang wenig bekannte Liebesbeziehung zwischen Marlene Dietrich und Jean Gabin nach. "Ein hervorragendes Stück Kulturjournalismus", so fand die Jury, "das den Hörer von der ersten bis zur letzten Minute fesselt". Der Preis ist mit 6.000 Euro dotiert und wird am 28. Juni 2012 im ARD-Hauptstadtstudio in Berlin verliehen.

"Ich war seine Mutter, seine Schwester, seine Freundin und noch viel mehr. Ich habe ihn sehr geliebt." Marlene Dietrich hat bis zum Schluss gewartet, dass Jean Gabin zu ihr zurückkehrt, doch er kam nicht zurück. Die Liebesgeschichte zwischen den Kinostars hatte filmreife Dramatik, aber kein Happy End. Im Sommer 1941 lernten sich die extravagante schrille Deutsche und der schweigsame bodenständige Franzose in Hollywood kennen. Beide zogen sie in den Krieg: sie als Frontfrau der Truppenunterhaltung, er als Panzerkommandant. Eine gemeinsame Zukunft in Frieden gelang ihnen nicht. Mit Hilfe von Gabins Kindern und Louis Bozon, dem langjährigen Vertrauten Marlene Dietrichs, erzählen Christian Buckard und Daniel Guthmann eine der großen Liebesgeschichten des 20. Jahrhunderts. Sie greifen außerdem auf bisher unveröffentlichte Dokumente der Familie Gabins und der Marlene-Dietrich-Collection Berlin zurück. Das Feature war am 6. November 2011 in SWR2 zu hören. Die Redaktion hatte Walter Filz. Marlene Dietrich und Jean Gabin wurden gesprochen von Angelika Bartsch und Matthias Habich.

Seit 1983 vergibt der Saarländische Rundfunk den Deutsch-Französischen Journalistenpreis. Ausgezeichnet werden Beiträge in vier Kategorien, die zu einem besseren Verständnis zwischen Deutschland und Frankreich beitragen. Der Gesamtwert der Preise, die von Juroren aus Deutschland und Frankreich vergeben werden, beläuft sich auf 28.000 Euro.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.