Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 190427

Silke Hering ist die Subaru Allrad-Lady 2010

Friedberg / Weimar, (lifePR) - Die 33jährige Silke Hering aus dem hessischen Dreieich ist die neue Allrad-Lady 2010. Ein Jahr lang wird sie als Botschafterin den weltgrößten Allrad-Pkw-Hersteller Subaru vertreten - sei es bei Presse-Präsentationen, Messen (zum Beispiel auf der IAA), bei Händlertagungen und anderen Events, in Monte Carlo oder bei der ARD-Livesendung mit Florian Silbereisen.

Nach einem furiosen Finale auf dem ADAC-Fahrsicherheitsgelände in Nohra bei Weimar mit fünf Wertungsprüfungen absolvierte Silke Hering erfolgreich den Parcours und überzeugte bei der TV-Performance am besten von allen zwölf Finalistinnen. Sie punktete durch ihren souveränen TV-Auftritt, ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und reagierte völlig entspannt auf die kniffligen Fragen.

Bei der festlichen Gala im Dorint-Hotel in Weimar (Stargast war Haddaway und das MDR-Fernsehballett) wurde sie als Gewinnerin gekürt. Subaru-Geschäftsführer Jens Becker übergab ihr den Schlüssel zum Subaru Forester "Lady". Über den Sieg hat Silke Hering sich tränenreich gefreut. Ihre allererste Reaktion: "Mein rotes langes Abendkleid passt farblich überhaupt nicht zu dem Forester." Ihr Freund Boris musste sie mehrmals in den Arm kneifen, bis die 33jährige Angestellte im Öffentlichen Dienst begriffen hat, dass sie nun den weißen Subaru Forester (2-Liter-Boxer-Diesel mit permanentem Allrad-Antrieb) mit lila Applikationen mit nach Hause nehmen konnte.

Die sportliche und tierliebe Silke ist aktive Reiterin und Besitzerin der Vollblut-Trakehner-Stute "Heidi". Sie lässt sich gleich eine Anhängerkupplung an den Subaru Forester "Lady" anbringen. Auch der Hänger wird in den Farben des Zugwagens lackiert. Begleitet wird sie von ihren beiden Hunden, dem Labrador "Ben" und der spanischen Windhündin, die auf den Namen "Samira" hört.

Bei der Suche nach der "Allrad-Lady 2010" kooperierte Subaru Deutschland wieder mit dem ZDK (Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe) und dem DVR (Deutscher Verkehrssicherheitsrat).

Testkritieren

Die Testkriterien im Wettbewerb um den Titel "Allrad-Lady 2010" waren auch in diesem Jahr wieder anspruchsvoll und verlangten mehr als nur fahrerische Fähigkeiten. Vorrunden und Finale wurden geleitet von Jürgen Bente, Cheftrainer des DVR: Handlingkurs, Bremsen/Ausweichen und Präsentation vor laufender Kamera waren die Testskriterien bei den Vorausscheidungen. Beim Finale kamen Offroad und das schnelle Vorwärtsbewegen mit dem Subaru-Sportler Impreza WRX STI (300 PS, permanenter Allradantrieb) hinzu.

Der Wettbewerb "Subaru sucht die Allrad-Lady" wurde bereits zum achten Mal ausgetragen und hat in diesem Jahr noch zwei ganz besondere Hintergründe: Erstens feiert Subaru in diesem Jahr sein 30jähriges Bestehen in Deutschland. Zweitens wurden während aller Entscheidungen Spenden gesammelt: 800 Euro kamen so für die Friedberger Tafel zusammen.

Die Kooperationspartner

ZDK (Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe)

Im Jahre 1909 wurde der ZDK als Automobilhändlerverband in Berlin gegründet. Heute vertritt der Kfz-Verband die berufsständischen Interessen von 38.300 Kfz-Meisterbetrieben. Mit rund 456.000 Beschäftigten, darunter rund 85.000 Lehrlinge in technischen und kaufmännischen Berufen, wurde 2009 mit dem Verkauf neuer und gebrauchter Pkw, Lkw, Motorräder und dem Service "rund um die Mobilität" ein Umsatz von fast 135 Milliarden Euro erzielt. Die 38.300 Betriebe sind in 239 Innungen und 14 Landesverbänden auf der einen sowie 40 Fabrikatsverbänden auf der anderen Seite organisiert. Im Rahmen der bundesweiten Öffentlichkeitsarbeit engagiert sich das Deutsche Kraftfahrzeuggewerbe in vielen Fragen der Verkehrssicherheit und der Verbraucherinformation. So verfügt der ZDK zum Beispiel über knapp 130 Schiedsstellen für Service und Gebrauchtwagen.

DVR (Deutscher Verkehrssicherheitsrat) e. V.

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e. V. wurde 1969 als gemeinnütziger Verein gegründet. Die Aufgabe des Vereins ist die Förderung von Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer. Schwerpunkte sind Fragen der Verkehrstechnik, Verkehrserziehung und -aufklärung, der Verkehrsmedizin und des Rettungswesens, des Verkehrsrechts und der -überwachung. Der Verein koordiniert die vielfältigen Aktivitäten seiner 220 Mitgliedsorganisationen, entwickelt Programme und erarbeitet mit den Mitgliedern Forderungen an Politik und Industrie. Seit 2007 ist die Sicherheitsphilosophie VISION ZERO Basis der DVR-Arbeit.

Subaru Deutschland GmbH

Subaru ist der weltgrößte Hersteller von allradgetriebenen Pkw. Die Marke gehört zum japanischen Konzern Fuji Heavy Industries (FHI). Subaru gilt als Pionier der Allradtechnik in Personenwagen und brachte 1972 den ersten Allrad-Pkw auf den Markt. Seither hat Subaru weltweit mehr als 10,5 Millionen Allrad-Pkw verkauft. In der Rallye-Weltmeisterschaft gehörte Subaru zu den Top-Teams und holte sechs Mal den Weltmeister-Titel. Seit 1980 vertreibt die Subaru Deutschland GmbH in Friedberg Allrad-Pkw in Deutschland und hat bis 31.12.2009 genau 323.801 Fahrzeuge verkauft.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Opel mischt die Rallye-Nachwuchsszene auf

, Mobile & Verkehr, Adam Opel GmbH

Auch im fünften Jahr seines Bestehens hat der ADAC Opel Rallye Cup seinen Status als stärkster Rallye-Markenpokal Europas bestätigt. Mit dem...

Neue digitale Preischance für Käufer von Gebrauchtwagen

, Mobile & Verkehr, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Händler konnten ihre Gebrauchtwagen auf Plattformen im Netz bisher nur mit hohen Gebühren inserieren. Das soll sich nun ändern: Die beiden Platzhirsche...

Barracuda Ultralight Project 2.0 for BMW M3 and M4

, Mobile & Verkehr, JMS - Fahrzeugteile GmbH

With 431 hp from its TwinPower Turbo straight six motor and rear-wheel drive, the BMW M4 is one of the most popular middle class sports coupes,...

Disclaimer