Montag, 25. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 147416

OFF-ROAD-AWARD: Subaru glänzt mit

Outback auf einem exzellenten 3. Platz

Friedberg, (lifePR) - "Mehr Pkw als SUV" - mit diesem Slogan passt sich der Subaru Outback seinem Anspruch als ein "Sport Utility Wagon" an. Bei der Leserwahl des OFF-ROAD-AWARD hat der Subaru Outback hinter BMW X1 und BMW X5 den dritten Platz belegt. Dank Allradantrieb und mehr Bodenfreiheit sind Crossover halt auch für moderates Gelände geeignet. Im Dezember 2009 und Januar 2010 machten 97 Fahrzeuge in acht Kategorien von 38 Herstellern ihren Meister unter sich aus. Bis zum Einsendeschluss am 5. Januar 2010 gaben 48.600 Leser in Deutschland ihre Stimme ab.

"Mit diesem Ergebnis können wir mehr als zufrieden sein", kommentierte Jens Becker, Geschäftsführer der Subaru Deutschland GmbH, das Abschneiden seiner Marke. "Als besonders erfreulich empfinde ich die nach wie vor große Sympathie, die die Teilnehmer der Leserwahl Subaru entgegenbringen. Wir werden versuchen, dieses Potential für unsere künftigen Marktaktivitäten noch intensiver zu nutzen und einzusetzen."

Subaru Deutschland GmbH

Subaru ist der weltgrößte Hersteller von allradgetriebenen Pkw. Die Marke gehört zum japanischen Konzern Fuji Heavy Industries (FHI). Subaru gilt als Pionier der Allradtechnik in Personenwagen und brachte 1972 den ersten Allrad-Pkw auf den Markt. Seither hat Subaru weltweit mehr als 10,5 Millionen Allrad-Pkw verkauft. In der Rallye-Weltmeisterschaft gehörte Subaru zu den Top-Teams und holte sechs Mal den Weltmeister-Titel. Seit 1980 vertreibt die Subaru Deutschland GmbH in Friedberg Allrad-Pkw in Deutschland und hat bis 31.12.2009 genau 323.801 Fahrzeuge verkauft.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Marder im Motorraum: Was Sie dagegen tun können

, Mobile & Verkehr, ARAG SE

Es ist ihr Jagdinstinkt, der Marder nachts unter parkende Autos lockt. Dort zerbeißen sie Kühlwasser- oder Bremsschläuche, Elektrokabel und Gummidichtungen....

Der Verkehr kommt ins Rollen

, Mobile & Verkehr, Hudora GmbH

Der 22. September soll ihr Tag werden. Der Tag der nichtmotorisierten Verkehrsteilnehmer, der Fußgänger und Skateboarder, der Rad- oder Rollerfahrer....

CSD-Parade behindert Stadtbahnverkehr

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

Die Parade zum Christopher-Street-Day am 23. Juni wird zu zeitweisen Einschränkungen vor allem beim Stadtbahnverkehr in der Innenstadt führen....

Disclaimer