Samstag, 22. Juli 2017


  • Pressemitteilung BoxID 532959

Verkaufsverfahren zum ehemaligen Gebäude des Landesbetrieb.Straßen, Koblenzer Straße 70,76

Siegen, (lifePR) - In jüngster Zeit war Frau Noemi David, Leiterin An- und Verkauf aus der Zentrale Eigentumsmanagement des BLB NRW, Düsseldorf, in Siegen, um sich gemeinsam mit dem Studentenwerk die Liegenschaft "Koblenzer Straße 70,76" anzuschauen. "Die ersten Verhandlungen zwischen BLB NRW und Studentenwerk Siegen zum Verkauf des ehemaligen Gebäudes des Landesbetrieb.Straßen verliefen in einer guten und zielgerichteten Atmosphäre", resumierte Detlef Rujanski, Geschäftsführer des Studentenwerks Siegen.

Es ist gemäß Studierendenwerksgesetz NRW (StWG) die originäre Aufgabe des gemeinnützigen Studentenwerks, Wohnanlagen für Studierende zu errichten, bereitzustellen und zu unterhalten. Dies ist am Standort Siegen von ganz besonderer Bedeutung, da hier - bezogen auf NRW - die niedrigste Versorgungsquote von Studentenwohnheimplätzen des Studentenwerks bezüglich der Zahl der Studierenden vorliegt (5%). Ferner muss bedacht werden, dass ein großer Anteil der Siegener Studierenden BAföG-Empfänger/innen sind und somit nicht über eine üppige Finanzausstattung während des Studiums verfügt. Nicht umsonst kommen ja alle regionalen Umfragen zum studentischen Wohnen zu dem Ergebnis, dass campusnaher und preiswerter Wohnraum für Studierende noch Mangelware ist. Zudem entsteht aktuell mitten in der Stadt der neue Campus "Unteres Schloss", den rd. 3.000 Studierende besuchen werden. Sinnvollerweise ist das Studentenwerk mit seinen Wohnanlagen immer campusnah vertreten. Gleichwohl fehlen ihm aber immer noch 400 Wohnheimplätze. Untersuchungen zeigen, dass rd. 10% der Studierenden in einem Studentenwohnheim wohnen. Vor diesem Hintergrund hat das Studentenwerk das Angebot des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW (BLB) mit Schreiben vom 16.10.2013 bezüglich der Liegenschaft "Koblenzer Str. 70/76" aufgegriffen, geprüft und für geeignet empfunden, stellt es doch die letzte innerstädtische Möglichkeit dar, sozialen - und damit preiswerten - Wohnraum für Studierende in Campusnähe und in einer wirtschaftlich sinnvollen Größenordnung zu errichten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FH Lübeck und ECUST verabschiedeten Jubiläumsjahrgang des Deutsch-Chinesischen Studienmodells

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am 20.Juli 2017 verabschiedeten die Fachhochschule Lübeck und die East China University of Science and Technology (ECUST) gemeinsam die 56 chinesischen...

Betriebszahlen im Handwerk der Region stabil

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

In seinem Bericht vor der 120. Vollversammlung der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald hat Präsident Alois Jöst die aktuellen Zahlen...

Erfolgreicher Abschluss des Vorbereitungskurses 2016/2017 der TH Wildau für zukünftige internationale Studierende

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Für den erfolgreichen Studieneinstieg internationaler Studierender wurde an der Technischen Hochschule Wildau das „Wildau Foundation Year“ (WFY) eingerichtet....

Disclaimer