Zusammen. Wirken. - Zusammen. Feiern. - Festakt zum 100-jährigen Gründungsjubiläum des Studentenwerks Dresden

(lifePR) ( Dresden, )
Vor 100 Jahren, nach dem Ende des 1. Weltkrieges und der Novemberrevolution 1918, entstand eine Einrichtung zur Selbsthilfe, in der Studenten, Hochschullehrer und Bürger der Stadt zusammenarbeiteten, um gegen bestehende Zustände - Hunger, fehlende Unterkünfte und Lehrmittel - anzukämpfen. Am 4. Dezember 1919 wurde mit der Gründung der Hochschul-Wirtschafts-Genossenschaft Dresden die erste rechtlich unabhängige Organisation zur Unterstützung von Studenten geschaffen - das Studentenwerk Dresden, das erste Studentenwerk in Deutschland.

Aus Anlass seines 100-jährigen Gründungsjubiläums lädt das Studentenwerk Dresden unter dem Motto "Zusammen. Wirken. - Zusammen. Feiern." am Mittwoch, 4. Dezember, ab 17 Uhr, zu einer öffentlichen Festveranstaltung ins AUDIMAX des Hörsaalzentrums der TU Dresden, Bergstraße 64, ein.

Als Gastredner werden erwartet Dr. Eva-Maria Stange, Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Matthias Lüth, ehemaliger studentischer Verwaltungsratsvorsitzender des Studentenwerks Dresden, Prof. Rolf-Dieter Postlep, Präsident des Deutschen Studentenwerkes und Prof. Müller-Steinhagen, Rektor der TU Dresden.

Künstlerische Gruppen, die vom Studentenwerk Dresden seit vielen Jahren unterstützt werden, präsentieren ihr Können - so die TU Big Band Dresden, das Folkloretanzensemble "Thea Maass" und das Kinder- und Jugendtanzstudio der TU Dresden sowie das Vokalwerk Dresden. Außerdem werden Videos gezeigt, die im Rahmen eines gemeinsamen Projektes mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Dresden entstanden sind.

Medienvertreter und Dresdner Bürger sind zur Festveranstaltung herzlich willkommen.

Heute bieten die über 600 Mitarbeiter des Studentenwerks Dresden eine große Bandbreite an Service und Beratung für ca. 43.000 Studenten von acht Hochschulen in Dresden, Zittau und Görlitz an. In den 23 Mensen und Cafeterien werden täglich 18.000 Essen ausgegeben. 6.700 Wohnheimplätze stehen in 41 Wohnheimen für Studenten zur Verfügung. 262 Kinder von studentischen Eltern können in zwei Kindertageseinrichtungen und einer Kinderkurzzeitbetreuung betreut werden. Rechtsberatung, Sozialberatung und eine Psychosoziale Beratungsstelle unterstützen eine größer werdende Zahl von Studenten bei Problemen im Studium und in anderen Lebenslagen. Kultur wird im studentischen Kontext ebenfalls groß geschrieben - Studentenclubs und künstlerische Gruppen fördert das Studentenwerk auf vielfältige Weise. Außerdem können Studenten im Studentenhaus TUSCULUM Räume für Feiern und Proben mieten und in der Galerie STUWERTINUM eigene Arbeiten ausstellen. Auch international ist das Studentenwerk gut vernetzt - mit Partnern in Florida, Lyon, Versailles, Prag und Breslau. Für ausländische Studenten gibt es mehrere Projekte, die das Einleben am Studienort erleichtern.
Darüber hinaus übernimmt das Studentenwerk für vier Dresdner Hochschulen ausschließlich die BAföG-Bearbeitung sowie für zwei Hochschulen in Bautzen und Rothenburg die Mensa-Versorgung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.