Winterwunderland auf dem Welterbe

(lifePR) ( Essen, )
Zollverein-Eisbahn wird am 7. Dezember eröffnet. 1.800 Quadratmeter fürs Schlittschuhlaufen, eigene Fläche fürs Eisstockschießen, eisige Disconächte und gemütliches Winterdorf

Zwischen fast 100 Meter hohen Schornsteinen und imposanten Koksöfen eröffnet am Samstag, 7. Dezember, wieder der faszinierendste Ort zum Schlittschuhlaufen in der Region: die Zollverein-Eisbahn. Das Wasserbecken im ehemaligen Druckmaschinengleis auf der Kokerei Zollverein verwandelt sich bis zum 5. Januar 2020 in eine 150 Meter lange Eisfläche.

Der Essener Jugend-Eiskunstlauf Verein (EJE), der sonst in der Eissporthalle Essen beheimatet ist, wird um 12 Uhr die Schlittschuhe schnüren und die Eislaufsaison auf Zollverein offiziell eröffnen. Die jungen Sportlerinnen und Sportler zeigen Szenen aus ihrem traditionellen vorweihnachtlichen Schaulaufen, in diesem Jahr aus dem Stück „Lillys magische Traumreise“. Bereits ab 10 Uhr ist die Bahn für Besucherinnen und Besucher geöffnet, die ersten 50 Gäste erwartet eine kleine Überraschung.

Kurz bevor die jungen Profis Ihr Können demonstrieren, werden Prof. Hans-Peter Noll, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Zollverein und Michael Straus, Sprecher der Geschäftsführung von STEAG Fernwärme , die auch in diesem Jahr Hauptsponsor der Zollverein-Eisbahn ist, die Bahn offiziell eröffnen.

Die Eisdisco ist für viele Läufer das Highlight der Saison. An zwei Samstagen, 14. Dezember 2019 und 4. Januar 2020, heißt es wieder: Schlittschuhlaufen unterm Sternenzelt. Zwischen 20 Uhr und Mitternacht können die Besucherinnen und Besucher zu Discoklassikern aus drei Jahrzehnten Schlittschuh laufen und das einmalige Ambiente der ehemaligen Kokerei genießen. Mit Einbruch der Dunkelheit verwandelt die Lichtinstallation von Mark Major und Jonathan Speirs die gigantischen Anlagen in ein faszinierendes Kunstwerk – und natürlich ist auch in diesem Winter die Discokugel wieder dabei.

Eine zusätzliche 180 Quadratmeter große Fläche direkt neben der Zollverein-Eisbahn steht auch in diesem Jahr wieder fürs Eisstockschießen zur Verfügung. Informationen und Anmeldung auf www.zollverein.de/eisstockschiessen.

Erstmals wird an der Zollverein-Eisbahn in dieser Saison ein Service für alle Läufer mit eigenen Schlittschuhen angeboten: Nach zahlreichen Wintern auf dem Eis oder langen Jahren im Keller sind manche Schuhe ziemlich mitgenommen. An einem Stand im Winterdorf können die Besucher ihre Kufen für fünf Euro pro Paar schleifen lassen. In den vergangenen Jahren haben sich viele Gäste diese Möglichkeit gewünscht. Weiterhin können selbstverständlich frisch geschliffene Schlittschuhe ausgeliehen werden. Auch die Hilfspinguine für ungeübte Läuferinnen und Läufer stehen wieder bereit, damit es niemanden von den Kufen holt.

Veranstaltung: Zollverein-Eisbahn
Zeit: 07.12.2019-05.01.2020, Mo-Fr vor den Ferien (07.12.-22.12.) 15:00-20:00 Uhr, Mo-Fr in den Ferien (23.12.-05.01.2020) 10:00-20:00 Uhr, Sa 10:00-22:00 Uhr, So 10:00-20:00 Uhr, 24., 25. und 31.12. geschlossen, 2. Weihnachtstag und Neujahr 13:00-20:00 Uhr. An Eisdisco-Samstagen verkürzt sich die reguläre Öffnungszeit um 2 Stunden)
Eröffnung: Samstag, 7. Dezember 2019 ab 10:00 Uhr, offizielle Eröffnung und Fotografentermin: 12:00 Uhr.
Veranstalter: Stiftung Zollverein
Ort: UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], Zollverein-Eisbahn [C75], Kokereiallee 71, 45141 Essen
Infos: www.zollverein.de/eisbahn 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.