Mittwoch, 18. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 684080

Freizeittipp: Führungen für Kinder und Erwachsene am Barbaratag

Die Schutzpatronin der Bergleute im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® kennenlernen

Essen, (lifePR) - Wer war die Heilige Barbara? Und was machte sie für die Bergleute so besonders? Das erfahren Kinder ab fünf Jahren und ihre Eltern oder Großeltern am Gedenktag der Heiligen Barbara, 4. Dezember 2017, bei zwei parallelen Führungen um 15.00 Uhr im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®.

Zwei vorweihnachtliche Entdeckungsreisen über die Schutzpatronin der Bergleute:  Während die Kinder „Auf den Spuren der Heiligen Barbara“ die Zeche erkunden, bei Keksen und Tee der Legende der Heiligen lauschen, basteln und malen, sind die Erwachsenen bei der „Barbaraführung“ mit einem ehemaligen Zollvereiner unterwegs und hören unter anderem, wie die Bergleute auf Zollverein den Barbaratag gefeiert haben. Bei den Führungen erfahren die Teilnehmer, vor welchen Gefahren die Heilige Barbara die Bergleute beschützte und weiteres Wissenswertes über die Arbeit auf der Zeche.

Die Teilnahme an den Führungen kostet für Kinder 6 Euro, für Erwachsene 11 Euro. Treffpunkt ist im RUHR.VISITORCENTER Essen in der Kohlenwäsche. Für die Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung empfohlen. Eine Anmeldung unter Fon 0201 2 4 6 8 10 oder per E-Mail an denkmalpfad@zollverein.de ist erforderlich.

Führung: „Auf den Spuren der Heiligen Barbara. Vorweihnachtliche Führung für Kinder ab 5 Jahren“ 
Teilnahmegebühr: 6 Euro

Führung: „Barbaraführung. Vorweihnachtliche Führung für Erwachsene“
Teilnahmegebühr: 11 Euro

Termin: Mo, 04.12.2017 [Barbaratag], 15.00 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: RUHR.VISITORCENTER Essen, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Information und Anmeldung (unbedingt erbeten): Fon 0201 2 4 6 8 10, denkmalpfad@zollverein.de

Der Denkmalpfad ZOLLVEREIN®
Bei einer Führung im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®, den original erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein, folgen Besucher dem „Weg der Kohle“ von der Förderung bis zur Verkokung. Dabei erleben die Teilnehmer, wie und unter welchen Bedingungen die Bergleute und Koker einst gearbeitet haben. Das Angebot umfasst 36 verschiedene Führungen in bis zu acht Sprachen für alle Altersgruppen. Der Zugang zum Denkmalpfad ZOLLVEREIN® ist nur im Rahmen einer Führung möglich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

50 Kontrabasse bringen Ludwigslust zum Klingen

, Kunst & Kultur, Tourismusverband Mecklenburg - Schwerin e.V

Vom 22. bis 29. Juli dreht sich in Ludwigslust alles um das größte der Streichinstrumente, den Kontrabass. Mehr als 50 hoffnungsvolle Talente...

Muthesius Kunsthochschule zeichnet ausländische Studentin mit DAAD-Preis aus

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

An der Muthesius Kunsthochschule zeichnet Präsident Dr. Arne Zerbst am 18.07.2018 um 18 Uhr anläßlich der Eröffnung der Jahresausstellung eine...

»Der Wunderrabbi, der den Toten mit Wodka weckte«

, Kunst & Kultur, Freilichtmuseum Beuren

Ein amüsantes, jüdisches Programm für Erwachsene und Kinder bietet die Künstlerin Revital Herzog am Sonntag, den 22. Juli, um 11 Uhr im Freilichtmuseum...

Disclaimer