Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 281700

Rarität auf der Internationalen Grünen Woche: Spezialitäten vom Auerochsen

Stiftung Naturschutz präsentiert in Berlin das Genuss-Festival "Stiftungsland-Genießerland 2012" und Produkte vom Naturschutzrind

Molfsee, (lifePR) - Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein präsentiert auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20. bis 29. Januar unter dem Dach der Aktion "Schleswig-Holstein is(s)t lecker!" des schleswig-holsteinischen Landwirtschafts- und Umweltministeriums erneut ihr Natur-Genuss-Festival "Stiftungsland - Genießerland". Denn von Juli bis Oktober 2012 wird das nördlichste Bundesland wieder zum "Genießerland" erklärt. Das besondere Rezept dieser Reihe: Ob beim Galloway-Picknick unter freiem Himmel, beim Genießerland-Menü vom Naturschutzrind oder beim Blick hinter die Kulissen der Produzenten, die Vielfalt der über 100 Veranstaltungen verbindet immer einen Schuss Naturerlebnis mit einer kräftigen Prise leiblichen Wohls. Feinschmecker können sich bei 24 renommierten Gastronomen in Schleswig-Holstein und Hamburg Naturschutz auf der Zunge zergehen lassen. Das Programmheft 2012 kann ab 20. Januar bei der Stiftung Naturschutz bestellt oder unter www.sh-geniesserland.de heruntergeladen werden.

Im Mittelpunkt des kulinarischen Natur-Genuss-Festivals steht das Robustrindfleisch aus dem Stiftungsland: Auerochsen (Heckrinder), Schottische Hochlandrinder oder Galloways, die im Genießerland auf den Teller kommen, sind als vierbeinige Landschaftspfleger quasi wie Öko-Rasenmäher auf den "Wilden Weiden" des Stiftungslandes unterwegs.

Eine Rarität können sich die Besucher schon einmal am Gemeinschaftsstand der Stiftung Naturschutz, der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, der Schutzgemeinschaft Schleswig-Holsteinischer Schinkenhersteller e.V. und der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten am Messestand 101 in der Halle 22a auf der Zunge zergehen lassen: Täglich gehen Wurstspezialitäten vom Auerochsen des Genießerland-Partners Weideland Handel & Gourmet aus Bordesholm über den Tresen. Die Wurst mit dem dezenten Wildgeschmack stammt von Heckrindern, einer Rückzüchtung der ausgestorbenen Auerochsen. Die widerstandsfähigen Vierbeiner sind mit ihrem Appetit im Eidertal bei Kiel im Dienste des Naturschutzes unterwegs und schaffen eine abwechslungsreiche Landschaft, in der seltene Tiere und Pflanzen neue Rückzugsgebiete finden.

Mehr Informationen unter www.sh-geniesserland.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Hass streichen": ARAG startet Instagram-Kampagne gegen Cybergewalt

, Medien & Kommunikation, ARAG SE

Der ARAG Konzern weitet sein gesellschaftliches Engagement zum Schutz von Persönlichkeitsrecht­en und gegen Gewalt im Netz aus und setzt auf...

Ein schicker MINI für die Pfälzische Weinkönigin

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

„Ein solcher kleiner Flitzer war schon immer mein Traum“. So schwärmt die Pfälzische Weinkönigin Inga Storck über den Reisebegleiter für ihre...

Frankreich: adventistisches Festival für Religionsfreiheit

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 14. Oktober fand in Neuilly-sur-Seine, einem Vorort von Paris/Frankreich, das erste Festival für Religionsfreiheit statt. Das damit verbundene...

Disclaimer