lifePR
Pressemitteilung BoxID: 735822 (Stiftung Historische Museen Hamburg)
  • Stiftung Historische Museen Hamburg
  • Wiesendamm 3
  • 22305 Hamburg
  • http://www.museum-der-arbeit.de
  • Ansprechpartner
  • Matthias Seeberg
  • +49 (40) 428131-171

Erlesenes auf Papier - BuchDruckKunst 2019

Die Verkaufsmesse rund um Gedrucktes im Museum der Arbeit

(lifePR) (Hamburg, ) Samstag, 16. Februar 2019 von 10 bis 18 Uhr
Sonntag, 17. Februar 2019 von 10 bis 17 Uhr

Eintritt: 10 Euro / erm. 7 Euro

Wer Schönes und Schräges, Traditionelles und Experimentelles, Erschwingliches und Exklusives auf Papier sucht, kann sich schon jetzt auf die BuchDruckKunst, der jährlichen Verkaufsmesse rund um das Gedruckte im Museum der Arbeit, freuen. 50 Aussteller präsentieren am Wochenende des 16. und 17. Februar 2019 ihre vielfältigen Papierprodukte, die in traditionellen wie neuen Druckverfahren entstanden sind - darunter auch Unikate und Malerbücher.  Die Aussteller erläutern den Besuchern gerne die Verfahren der Produktion ihrer Werke, die während der Messe erworben werden können.

Begleitend dazu demonstrieren die Fachleute aus dem Bereich des Graphischen Gewerbes in den Druckwerkstätten des Museums der Arbeit den historischen Hand- und Maschinensatz, Buch- , Stein- und Tiefdruck sowie die Produktion von Holzbuchstaben. Auch die Herstellung von handgeschöpftem Papier und die handwerkliche Verarbeitung dieses sinnlichen Materials steht wieder auf dem Programm.

Außerdem feiert auf der diesjährigen BuchDruckKunst die Original Hersbrucker Bücherwerkstatt ihren 50. Geburtstag und Studenten der Kunsthochschule Burg Giebichenstein aus Halle stellen aktuell Projekte vor. Uwe Warnke, der Herausgeber der Zeitschrift ENTWERTER/ODER, stellt anlässlich des 30jährigen Jubiläums der deutschen Wiedervereinigung Buchkunst vor, die ihren Anfang im künstlerischen Untergrund der DDR nahm. Das Museum für Druckkunst Leipzig erläutert die Herstellung von Notensätzen, Maria Hemmleb und Artur Dieckhoff zeigen den Film „Chinesische Radikale“ über den Fund chinesischer Schrift-Matrizen bei J. J. Augustin in Glückstadt und die Meister der Einbandkunst (MDE) stellen ihre neuen Bucheinbände vor.

Zur BuchDruckKunst erscheint auch wieder ein umfangreiches Magazin mit allen Ausstelleradressen, weiterführenden Artikeln und Abbildungen der ausgestellten Arbeiten. Das Magazin erhält jeder Besucher zusammen mit der Eintrittskarte.

Weitere Informationen zum Programm der Messe gibt es unter www.buchdruckkunst.com