Freitag, 17. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 686955

Winterlicher Spaziergang zum Jahreswechsel durch den Branitzer Park des Fürsten Pückler

Besondere Ausstellungen im Branitzer Schloss und im Besucherzentrum auf dem Gutshof

Cottbus, (lifePR) - Weihnachtszeit ist die Zeit der Ruhe, Erholung und Besinnlichkeit. Dafür bietet der Branitzer Park mit seinen wundervollen winterlichen Aus- und Weitsichten ein harmonisches Panorama.

Parkbesucher können nun die Möglichkeit nutzen, durch den unbelaubten und vielleicht schon verschneiten winterlichen Park zu spazieren und ungeahnte Ansichten zu entdecken, die den Blicken in den anderen Jahreszeiten verborgen sind.

Das Branitzer Schloss zeigt neben den Fürstlichen Wohnsalons Pücklers zwei besondere Ausstellungen.

Die erste, „Franz-Peter Biniarz – Natur und Abstraktion“, macht bekannt mit einem Maler und Grafiker, der als Ausstellungsgestalter eine enge Bindung zu Branitz hatte und nach 1984 im Schloss tätig war. Medaillen aus Meißner Porzellan, die er seinerzeit zu Fürst

Pückler und Carl Blechen gestaltete, sind u.a. zu sehen und können auch dort wieder erworben werden.

Die zweite Ausstellung bietet ein stets aktuelles, vor allem auch Lausitzer Thema: „Bergbaufolgelandschaften. Lausitz im Wandel“ als Fotoausstellung verschiedener nationaler und internationaler Fotografen mit besonderem (Weit)-Blick auf die `größte Landschaftsbaustelle Europas`.

In die Salons des Schlosses laden wieder an verschiedenen Tagen Anne Schierack alias „Fürstin Lucie“ oder Hans Anacker alias „Fürst Pückler“ zum kurzweiligen Rundgang durch die fürstliche Wohnkultur ein.

Das Besucherzentrum auf dem Gutshof öffnet an den Wochenenden und Feiertagen dieses Jahres seine Türen mit der Ausstellung „Meister der Landschaft. Fürst Pückler und Carl Blechen“. Hier haben die Besucher vor der Winterpause noch einmal die Möglichkeit, die beiden großen Landschaftsgestalter und ihre Werke zu bewundern.

Öffnungszeiten:

Schloss:

Dienstag- Sonntag, zusätzlich am Montag, dem  25.12., jeweils 11.00–16.00 Uhr.

(Am 24. Dezember ist geschlossen.)

Besucherzentrum auf dem Gutshof:

Sa., So und Feiertag 11.00-16.00 Uhr

(Am 24. Dezember ist auch hier geschlossen.)

Eintritt:

Schloss alle Ausstellungen: 6,50 Euro

Besucherzentrum:                4,50 Euro

(Kombikarten mit Rabatt möglich)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Blaue und graue Tage: Foto-Ausstellung im Klinikum Christophsbad

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Rührende Portraits von Demenzkranken und ihren Angehörigen zeigt die Ausstellung „Blaue und graue Tage“: Claudia Thoelen begleitete vier Ehepaare...

Trio Rondo präsentiert ,,Die besten Hits aller Zeiten"

, Kunst & Kultur, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

„Pretty Woman“, „You raise me up“ und „Hit the road Jack“ sind nur einige der weltbekannten Titel, die vom Trio Rondo mit Unterstützung von Nikolay...

"Hickhack um die Harzburg"

, Kunst & Kultur, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Geschichten sind lebendig und bleiben in Erinnerung, genau diesen Aspekt macht sich Historiker und Verleger Dr. Thomas Dahms zu nutzen und veröffentlicht...

Disclaimer