Dienstag, 17. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 684636

Bärenpatenschaft zu Weihnachten

Spaniens letzte Braunbären retten

Radolfzell am Bodensee, (lifePR) - Wer würde im Land der Olivenhaine und Korkeichen Braunbären erwarten? Tatsächlich lebt im Nordwesten Spaniens die kleinste Bärenpopulation Europas. Wer zu Weihnachten eine Bärenpatenschaft der EuroNatur Stiftung verschenkt, hilft Spaniens letzte Bären vor dem Aussterben zu bewahren.

Mitte der 1990er Jahre waren die Petze in der wilden Gebirgslandschaft der Kantabrischen Kordilleren nahezu ausgerottet. Nur dank beharrlicher Schutzmaßnahmen gibt es dort heute wieder etwa 200 Braunbären. Die Naturschutzstiftung EuroNatur und ihre spanische Partnerorganisation Fapas kämpfen bereits seit rund 25 Jahren gegen das illegale Töten der Tiere, pflanzen Obstbäume, von denen die Bären naschen können, stellen Bienenstöcke auf und betreiben in den Gemeinden intensive Aufklärungsarbeit. Dort, wo EuroNatur und Fapas arbeiten, lassen sich von Jahr zu Jahr mehr Bärenweibchen mit Jungtieren blicken und die lokale Bevölkerung ist mittlerweile stolz auf ihre Bären.

Doch seit Beginn der Wirtschaftskrise werden die Bären wieder verstärkt gewildert. Immer mehr Menschen verdienen sich durch das illegale Töten der Tiere ein Zubrot. Dabei bedeutet der Tod jedes einzelnen Bären einen herben Verlust für die immer noch kleine und bedrohte Population.

Eine EuroNatur-Bärenpatenschaft hilft, regelmäßige Patrouillen der Fapas-Ranger zu ermöglichen und wirksam gegen das illegale Töten von Bären und anderen Wildtieren vorzugehen.

Online-Formular für eine EuroNatur-Bärenpatenschaft: www.euronatur.org/baeren-pate

Stiftung Europäisches Naturerbe (Euronatur)

EuroNatur engagiert sich für die Verbindung von Menschen und Natur in einem friedlichen Europa - über Grenzen hinweg. Die Stiftung setzt sich länderübergreifend für den Schutz von Pflanzen, Tieren und Lebensräumen ein, indem sie lokale Naturschutzorganisationen stärkt und international vernetzt. Gemeinsam mit ihrem europaweiten Partnernetzwerk schafft EuroNatur Lösungen dafür, wie Menschen im Einklang mit der Natur leben und wirtschaften können.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Zukunft der europäischen Landwirtschaftspolitik: Deutschland und Frankreich mit gemeinsamen Vorstellungen

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, und ihr französischer Amtskollege Stéphane Travert haben heute eine gemeinsame...

Nachhaltigkeit statt Wegwerfwirtschaft

, Energie & Umwelt, Institut Bauen und Umwelt e.V.

Damit sich eine Gesellschaft ihrer Verantwortung für die Umwelt bewusst wird, braucht es Vordenker und Vorreiter – auch aus der Wirtschaft. Dieses...

Wildpark-MV: Termine im August 2018

, Energie & Umwelt, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Das Umweltbildungszentru­m (UBiZ) mit den WasserWelten im Wildpark-MV wird 18 Jahre alt – und das muss gefeiert werden. Darum können sich die...

Disclaimer