lifePR
Pressemitteilung BoxID: 683944 (Stiftung Bauhaus Dessau)
  • Stiftung Bauhaus Dessau
  • Gropiusallee 38
  • 06846 Dessau-Roßlau
  • http://www.bauhaus-dessau.de
  • Ansprechpartner
  • Sonja Vogel
  • +49 (340) 6508-234

New Yorkerin Lucy Raven gewinnt Kunst am Bau-Wettbewerb

(lifePR) (Dessau-Roßlau, ) Der Kunst am Bau-Wettbewerb für das Bauhaus Museum Dessau ist entschieden. Die US-amerikanische Künstlerin Lucy Raven wird im Erdgeschoss des Museumsbaus eine raumgreifende Arbeit installieren. Die Fachjury entschied sich unter acht Konzepten zeitgenössischer, internationaler Künstler für ihre bewegliche Lichtinstallation „Licht / Spiel / Haus“.

Das Erdgeschoss des Museums wird zum „Licht / Spiel / Haus“

Den Einladungswettbewerb „Kunst am Bau“ für das Bauhaus Museum Dessau hat die New Yorker Künstlerin Lucy Raven gewonnen. Die Künstlerin überzeugte die siebenköpfige Jury mit ihrem Konzept des „Licht / Spiel / Haus“ – einer dynamischen Lichtinstallation aus verschiedenfarbigem Glas, die mit der Architektur des entstehenden Gebäudes von González Hinz Zabala (addenda architects) interagiert.

„Durch das Werk wird eine neue Ebene eingebracht, ein ‚2. Vorhang’ aus farbigen Glaspaneelen greift die Architektur künstlerisch auf und entwickelt die Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten des EGs als ‚Offene Bühne’ weiter“, heißt es in der Begründung der Jury. Besonders hob die Jury die konzeptionellen Bezüge zum Bauhaus, seiner Bühne und den Farbstudien von Josef Albers, sowie deren Öffnung für neue Medien hervor. Die Direktorin der Stiftung Bauhaus Dessau, Claudia Perren, sagt zu der Entscheidung: „Ich freue mich ganz besonders über diese zeitgenössische Position, die ein neues Spiel zwischen der aktuellen Architektur des Museums, historischen Referenzen zum Bauhaus und den zukünftigen Besuchern eröffnet.“

Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt: „Der Wettbewerb zur Kunst am Bau für das neue Bauhaus Museum in Dessau war international ausgerichtet, wie auch der Architekturwettbewerb. Es ist für Sachsen-Anhalt ein großer Gewinn, dass die internationale Architektur- und Kunstszene schon vor der Eröffnung des Museums ihren Blick nach Dessau richtet.“

Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien: „Mit Lucy Ravens Lichtinstallation ‚Licht / Spiel / Haus’ hat sich die Jury für ein Werk entschieden, das in seiner Farbigkeit und Raumwirkung an Gestaltungsprinzipien des historischen Bauhauses anknüpft und gleichzeitig in einen spannenden Dialog mit der zeitgenössischen Architektur des neuen Museumsgebäudes treten wird. Besonders freut mich, dass damit die Arbeit einer international renommierten Künstlerin der jüngeren Generation die ihr gebührende Anerkennung findet. Dessau hat allen Grund, sich auf die Einweihung seines neuen Bauhaus Museums im Jahr 2019 zu freuen.“

Von einer Kommission wurden im ersten Schritt des Verfahrens 13 internationale Künstler zum Wettbewerb eingeladen; teilgenommen haben Veronika Kellndorfer (DEU), Michael Riedel (DEU), Peter Krauskopf (DEU), Olaf Holzapfel (DEU), Lucy Raven (USA), Pia Maria Martin (DEU/FRA), Tomás Saraceno (ARG) und Janet Laurence (AUS). Die Jury entschied sich in ihrer Sitzung am 2. November 2017 unter allen Konzepten für Lucy Raven und hat der Stiftung Bauhaus Dessau empfohlen ihre Arbeit „Licht / Spiel / Haus“ umzusetzen.

Kommission zur Auswahl der Künstler (erster Teil): Frank Assmann (Stiftung Bauhaus Dessau); Dr. Joachim Jäger (Neue Nationalgalerie, Berlin); Dirk Postel (Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt); Anne Schwanz (Kuratorin, Eigen+Art Lab, Berlin); Julia Stoschek (Kunstsammlerin Julia Stoschek Collection, Düsseldorf/Berlin); Dr. Brigitta Thomas (für die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien); Dr. Annegret Laabs (Direktorin, Kunstmuseum Magdeburg).

Preisgericht (zweiter Teil): Katja Aßmann (Kunstsachverständige, Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum – Schloss Biesdorf, Berlin); Lilian Engelmann (Kunstsachverständige, Neue Gesellschaft für bildende Kunst Berlin); Roberto González (Kunstsachverständiger, Architekt, Barcelona); Dr. Claudia Perren (Direktorin, Stiftung Bauhaus Dessau); Dr. Sebastian Saad (für die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien); Gabi Schillig (Kunstsachverständige, Künstlerin, Düsseldorf/Berlin); Dr. Wolfgang Schneiß (Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt).

Die Stiftung Bauhaus Dessau präsentiert die acht eingereichten Konzepte online unter: http://www.bauhaus-dessau.de/