Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 663266

Der Arbeitsmarkt in Deutschland - Städte und Bundesländer im Blickpunkt!

Karlsruhe, (lifePR) - In welchen Städten und Bundesländern existieren vergleichsweise viele unbesetzte Stellen? In welchen hingegen sind offene Stellen vergleichsweise rar? Und in welchen Bundesländern werden offene Stellen am schnellsten besetzt?

Wir haben uns diesen Fragen angenommen und lassen Daten sprechen!

Welche Daten wurden ausgewertet?

Unsere Ergebnisse und die untenstehende Infografik stützen sich auf eigene Auswertungen von Stellenausschreibungen auf monster.de und offizielle Daten der Bundesagentur für Arbeit. Dabei haben wir unseren Fokus auf jeweils folgende Daten gesetzt:

Anzahl der offenen Stellen im Verhältnis zur Einwohnerzahl

Wir haben insgesamt über 69.000 Stellenausschreibungen auf monster.de ausgewertet und diese regional zugeordnet. Das Internetportal monster.de gehört dabei zu den größten und bekanntesten Jobbörsen im Internet.
Die Anzahl der offenen Stellen haben wir jeweils ins Verhältnis der entsprechenden Einwohnerzahlen gesetzt, um möglichst vergleichbare Daten zu erhalten. Neben dem Vergleich der Daten auf Bundeslandebene konnten wir so auch ein Ranking auf Basis der Städte bilden. In unserer Infografik finden Sie jeweils die 10 Städte mit den meisten und wenigsten offenen Stellen im Verhältnis zu deren Einwohnerzahl.

Vakanzzeit – Wie lange bleiben Stellen unbesetzt?

Um auf Bundeslandebene noch fundiertere Aussagen treffen zu können, haben wir hier zusätzlich die ermittelte Vakanzzeit der Bundesagentur für Arbeit ergänzt. Bei der angegebenen Vakanzzeit handelt es sich um die Dauer, vom gewünschten Besetzungstermin einer Stelle bis zur tatsächlichen Abmeldung des Stellenangebots bei der Bundesagentur für Arbeit. Die durchschnittliche Vakanzzeit des jeweiligen Bundeslandes wird dabei in Tagen angegeben.
Lange Vakanzzeiten deuten auf Probleme bei der Besetzung von Stellen hin. Diese Probleme können dabei verschiedene Ursachen haben. Ein möglicher Grund ist der Mangel an geeigneten Fachkräften.

Infografik

Infografik zum Arbeitsmarkt auf Stellenonline.de 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Zeit für Veränderung - Info-Tag zum MBA-Fernstudienprogramm am RheinAhrCampus

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Am Samstag, den 02. Dezember findet am RheinAhrCampus, Remagen eine große Informationsveransta­ltung zum MBA-Fernstudienprogramm statt. Alle...

Lübecks Baukanzlerin geht

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Drei Jahre war Irene Strebl Kanzlerin der FH Lübeck – nun verlässt sie die Hochschule, um die Geschäftsführung des gemeinnützigen sozialpsychiatrische­n...

Handwerkskammer: "Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen lohnen sich"

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Viele Betriebe wissen: Sie müssen mehr machen, um den geeigneten Auszubildenden zu finden. „Dazu eignet sich“, so Benedikt Sand von der Handwerkskammer...

Disclaimer