Freitag, 23. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 663266

Der Arbeitsmarkt in Deutschland - Städte und Bundesländer im Blickpunkt!

Karlsruhe, (lifePR) - In welchen Städten und Bundesländern existieren vergleichsweise viele unbesetzte Stellen? In welchen hingegen sind offene Stellen vergleichsweise rar? Und in welchen Bundesländern werden offene Stellen am schnellsten besetzt?

Wir haben uns diesen Fragen angenommen und lassen Daten sprechen!

Welche Daten wurden ausgewertet?

Unsere Ergebnisse und die untenstehende Infografik stützen sich auf eigene Auswertungen von Stellenausschreibungen auf monster.de und offizielle Daten der Bundesagentur für Arbeit. Dabei haben wir unseren Fokus auf jeweils folgende Daten gesetzt:

Anzahl der offenen Stellen im Verhältnis zur Einwohnerzahl

Wir haben insgesamt über 69.000 Stellenausschreibungen auf monster.de ausgewertet und diese regional zugeordnet. Das Internetportal monster.de gehört dabei zu den größten und bekanntesten Jobbörsen im Internet.
Die Anzahl der offenen Stellen haben wir jeweils ins Verhältnis der entsprechenden Einwohnerzahlen gesetzt, um möglichst vergleichbare Daten zu erhalten. Neben dem Vergleich der Daten auf Bundeslandebene konnten wir so auch ein Ranking auf Basis der Städte bilden. In unserer Infografik finden Sie jeweils die 10 Städte mit den meisten und wenigsten offenen Stellen im Verhältnis zu deren Einwohnerzahl.

Vakanzzeit – Wie lange bleiben Stellen unbesetzt?

Um auf Bundeslandebene noch fundiertere Aussagen treffen zu können, haben wir hier zusätzlich die ermittelte Vakanzzeit der Bundesagentur für Arbeit ergänzt. Bei der angegebenen Vakanzzeit handelt es sich um die Dauer, vom gewünschten Besetzungstermin einer Stelle bis zur tatsächlichen Abmeldung des Stellenangebots bei der Bundesagentur für Arbeit. Die durchschnittliche Vakanzzeit des jeweiligen Bundeslandes wird dabei in Tagen angegeben.
Lange Vakanzzeiten deuten auf Probleme bei der Besetzung von Stellen hin. Diese Probleme können dabei verschiedene Ursachen haben. Ein möglicher Grund ist der Mangel an geeigneten Fachkräften.

Infografik

Infografik zum Arbeitsmarkt auf Stellenonline.de 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Arbeitsagenturen werben für Ausbildung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

In den vergangenen zehn Jahren ist die Zahl der Auszubildenden in Sachsen sehr deutlich gesunken. Gleichzeitig suchen die Unternehmen händeringend...

Görig: Berufsschulen sind das Rückgrat

, Bildung & Karriere, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Richtig viel Geld in die Hand genommen hat der Vogelsbergkreis, um seine beiden Berufsschulen in Lauterbach und Alsfeld auszustatten.  Gut 1,5...

Jetzt #AUSBILDUNGKLARMACHEN und erfolgreich in die Zukunft starten

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Potsdam

Vom 26. Februar bis 2. März findet bundesweit die „Woche der Ausbildung“ statt. Die regionalen Arbeitsagenturen bieten in diesem Zeitraum gemeinsam...

Disclaimer