Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63090

Am Abend läuft der Jobfilm weiter

München, (lifePR) - Die meisten Fach- und Führungskräfte haben Schwierigkeiten, nach der Arbeit abzuschalten. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Online-Jobbörse stellenanzeigen.de: Demnach ist bei nur 14,4 Prozent der Angestellten nach Dienstschluss im Kopf normalerweise wirklich Feierabend.

Können Sie nach Feierabend abschalten? Diese Frage stellte stellenanzeigen.de in einer aktuellen Umfrage. Mit 14,4 Prozent entschied sich nur eine Minderheit der Befragten für die Antwortoption "Abends ist im Normalfall auch in meinem Kopf wirklich Feierabend." Die große Mehrheit hat dagegen Schwierigkeiten damit, das Berufliche aus dem Privatleben herauszuhalten. An der Online-Umfrage nahmen über 900 Fach- und Führungskräfte teil.

Für eine breite Mehrheit von 48,5 Prozent ist das allerdings ein nur bisweilen auftretendes Problem, diesen Fach- und Führungskräften gehen nur gelegentlich "Jobthemen auch im Privatleben durch den Kopf". Für immerhin 37 Prozent ist die Unfähigkeit abzuschalten ein Dauerzustand. Ihnen fällt das Abschalten schwer, der "Bürofilm" läuft bei ihnen "auch nach der Arbeit weiter".

Die Umfrageergebnisse sind unter http://www.stellenanzeigen.de/umfrage abrufbar. Derzeit befragt die Online-Jobbörse die Nutzer zum Thema "Initiativbewerbungen".

stellenanzeigen.de GmbH & Co. KG

stellenanzeigen.de gehört mit über 1.300.000 Visits monatlich und mehr als 410.000 registrierten Bewerbern zu den führenden deutschen Online-Stellenbörsen für Fach- und Führungskräfte. stellenanzeigen.de wird von drei großen deutschen Verlagshäusern getragen. Die WAZ-Mediengruppe sowie die Verlagsgruppen Georg von Holtzbrinck und Ippen bewerben regelmäßig in mehr als 50 Tageszeitungen die Online-Stellenbörse. Diese Aktivitäten fördern das kontinuierliche Wachstum von stellenanzeigen.de. Mit ihrem Drei-Säulen-Konzept kombiniert die Online-Stellenbörse ihre nationale Plattform www.stellenanzeigen.de mit 12 zielgruppenstarken Branchenportalen sowie über 100 Print- und Online-Medien mit spezifischer Reichweite in der jeweiligen Zielgruppe. Dadurch steigert stellenanzeigen.de die Erfolgschancen für Unternehmen bei der Personalsuche ebenso wie die Karrieremöglichkeiten von Bewerbern in Deutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer