Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 662220

Deutsche Exporte im Mai 2017: + 14,1 % zum Mai 2016

Wiesbaden, (lifePR) - Im Mai 2017 wurden von Deutschland Waren im Wert von 110,6 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 88,6 Milliarden Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, waren damit die deutschen Exporte im Mai 2017 um 14,1 % und die Importe um 16,2 % höher als im Mai 2016. Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Exporte gegenüber dem Vormonat April 2017 um 1,4 % und die Importe um 1,2 % zu.

Die Außenhandelsbilanz schloss im Mai 2017 mit einem Überschuss von 22,0 Milliarden Euro ab. Im Mai 2016 hatte der Saldo in der Außenhandelsbilanz + 20,7 Milliarden Euro betragen. Kalender- und saisonbereinigt lag der Außenhandelsbilanzüberschuss im Mai 2017 bei 20,3 Milliarden Euro.

Unter Berücksichtigung der Salden für Warenhandel einschließlich Ergänzungen zum Außenhandel (+ 24,4 Milliarden Euro), Dienstleistungen (– 2,0 Milliarden Euro), Primäreinkommen (– 3,6 Milliarden Euro) und Sekundäreinkommen (– 1,5 Milliarden Euro) schloss – nach vorläufigen Berechnungen der Deutschen Bundesbank – die Leistungsbilanz im Mai 2017 mit einem Überschuss von 17,3 Milliarden Euro ab. Im Mai 2016 hatte die deutsche Leistungsbilanz einen Aktivsaldo von 17,9 Milliarden Euro ausgewiesen.

In die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) wurden im Mai 2017 Waren im Wert von 64,2 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 57,8 Milliarden Euro von dort importiert. Gegenüber Mai 2016 stiegen die Exporte in die EU-Länder um 11,8 % und die Importe aus diesen Ländern um 13,2 %. In die Länder der Eurozone wurden im Mai 2017 Waren im Wert von 40,8 Milliarden Euro (+ 13,4 %) geliefert und Waren im Wert von 39,1 Milliarden Euro (+ 12,6 %) aus diesen Ländern bezogen. In die EU-Länder, die nicht der Eurozone angehören, wurden im Mai 2017 Waren im Wert von 23,5 Milliarden Euro (+ 9,2 %) exportiert und Waren im Wert von 18,7 Milliarden Euro (+ 14,6 %) von dort importiert.

In die Länder außerhalb der Europäischen Union (Drittländer) wurden im Mai 2017 Waren im Wert von 46,4 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 30,8 Milliarden Euro aus diesen Ländern importiert. Gegenüber Mai 2016 nahmen die Exporte in die Drittländer um 17,3 % zu, die Importe von dort stiegen um 22,3 %.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Adoption eines Kindes: Auf was Eltern beim Versicherungsschutz achten sollten

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die Zahl der adoptierten Kinder und Jugendlichen ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. In 2016 haben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes...

Tele Columbus wächst weiterhin bei allen relevanten Zielgrößen im dritten Quartal

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

. - Umsätze im Q3 wachsen um 4,3% im Jahresvergleich auf EUR 123,3 Millionen - Normalisiertes EBITDA wächst um 7,2% auf EUR 68,3 Millionen gegenüber...

„Chefsache Gesundheit: Information – Motivation - Inspiration“

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 7. November 2017 fand im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München eine Informationsveransta­ltung über Betriebliches Gesundheitsmanagemen­t...

Disclaimer