3,0 % mehr Umsatz im Handwerk im Jahr 2016

(lifePR) ( Wiesbaden, )
Im Jahr 2016 stiegen die im Rahmen der Umsatzsteuervoranmeldung gemeldeten Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk um 3,0 % gegenüber dem Jahr 2015. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse anlässlich der vom 8. bis 14. März 2017 stattfindenden Internationalen Handwerksmesse in München mit. Die jahresdurchschnittliche Zahl der im zulassungspflichtigen Handwerk Beschäftigten stieg im Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 0,1 %.

In allen sieben Gewerbe­gruppen des zulassungspflichtigen Handwerks wurden in der Umsatzsteuervoranmeldung 2016 höhere Umsätze als im Jahr 2015 gemeldet. Die größte Umsatzsteigerung gab es im Kraftfahrzeuggewerbe (+ 5,2 %). Am geringsten stieg der Umsatz im Lebensmittelgewerbe (+ 1,3 %) sowie in den Handwerken für den gewerblichen und den privaten Bedarf (jeweils + 1,4 %).

In vier der sieben Gewerbegruppen des zulassungspflichtigen Handwerks waren im Jahr 2016 durchschnittlich mehr Personen beschäftigt als im Vorjahr. Im Gesundheitsgewerbe nahm die Zahl der Beschäftigten gegenüber dem Vorjahr am stärksten zu (+ 1,0 %) während sie in den Handwerken für den privaten Bedarf am stärksten abnahm (– 1,2 %)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.