Shortlist für den 12. State-Street-Preis für Finanzjournalisten veröffentlicht

(lifePR) ( München, )
Die State Street Corporation (NYSE: STT) hat die Shortlist des State-Street-Preises für Finanzjournalisten 2017 veröffentlicht. Der Preis würdigt herausragende publizistische Leistungen von Journalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. In diesem Jahr sind mehr als 140 Bewerbungen aus dem deutschsprachigen Raum eingegangen, darunter Video- und Onlinebeiträge in den folgenden Kategorien:

1. Beste Analyse
2. Bester Bericht / Beste Reportage
3. Bestes Interview
4. Talent Award
5. Bestes Multimedia-Stück

Die Gewinner werden auf der Preisverleihung am 02. November 2017 im Restaurant Villa Kennedy in Frankfurt am Main bekanntgegeben. Nachfolgend finden Sie die Preisanwärter in alphabetischer Reihenfolge.

Kategorie Analyse

- Florian Bamberg, FINANCE Magazin
- Heinz-Roger Dohms, manager-magazin.de
- Martin Greive, Ruth Berschens, Handelsblatt
- Niklas Hoyer, WirtschaftsWoche
- Bernd Mikosch, Andrea Martens, FONDS professionell
- Mark Schieritz, DIE ZEIT
- Frank Stocker, Welt am Sonntag
- Thomas Tuma, Handelsblatt
- Matthias von Arnim, Der Zertifikateberater
- Olaf Wittrock, positionen - Das Magazin der Deutschen Versicherer

Kategorie Bericht / Reportage

- Susanne Bergius, Handelsblatt Business Briefing Nachhaltige Investments
- Tobias Bürger, portfolio institutionell
- Frank Doll, WirtschaftsWoche
- Sebastian Kirsch, WirtschaftsWoche
- Peter Köhler, Robert Landgraf, Handelsblatt
- Dennis Kremer, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
- Hanno Mußler, Frankfurter Allgemeine Zeitung
- Felix Rohrbeck et al., DIE ZEIT
- Klaus Max Smolka, Frankfurter Allgemeine Zeitung
- Hans Weitmayr, Institutional Money

Kategorie Interview

- Kerstin Bendix, portfolio institutionell
- Harry Büsser, Bilanz
- Mark Dittli, Finanz und Wirtschaft
- Patrick Eisele, portfolio institutionell
- Marko Gränitz, TRADERS‘ Magazin
- Peter Köhler, Handelsblatt
- Dennis Kremer, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
- Michael Rasch, Neue Zürcher Zeitung
- Jan Wilmroth, Lukas Zdrzalek, Süddeutsche Zeitung
- Markus Zydra, Meike Schreiber, Süddeutsche Zeitung

Kategorie Talent Award

- Simon Book, WirtschaftsWoche
- Anna Gauto, DIE ZEIT
- Antonia Kögler, FINANCE Magazin
- Catiana Krapp, Handelsblatt
- Michel Penke, Gründerszene
- Leonie Weigner, Correctiv
- Lukas Zdrzalek, Süddeutsche Zeitung

Bestes Multimedia-Stück

In der Kategorie Bestes Multimedia-Stück wird in diesem Jahr ein Sonderpreis vergeben. Diese Kategorie zeichnet Beiträge aus, die durch den intelligenten Einsatz multimedialer Mittel wie beispielsweise Video, Audio oder Social Media überzeugen.

Die eingereichten Arbeiten wurden von einer unabhängigen Jury begutachtet. Die Jury besteht aus profilierten Vertretern aus Medien, Wissenschaft und der Finanzbranche.

Die Jurymitglieder 2017:

- Prof. Dr. Stefanie Molthagen-Schnöring – Professorin für Wirtschaftskommunikation, Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin
- Anja Nieberding – Executive Director bei Vescore
- Prof. Dr. h.c. Markus Schächter – Journalist und Medienmanager
- Reto Schlatter – Studienleiter MAZ-Medienforum an der Schweizer Journalistenschule
- Bernd Ziesemer – Journalist, Buchautor, Berater und langjähriger Handelsblatt-Kolumnist
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.