lifePR
Pressemitteilung BoxID: 351569 (Stageco Deutschland GmbH)
  • Stageco Deutschland GmbH
  • Schäfflerstraße 13
  • 86343 Königsbrunn
  • http://www.stageco.com
  • Ansprechpartner
  • Michael Herbst
  • +49 (30) 549872-40

Stageco am Gendarmenmarkt: Bogendach für Galakonzert

(lifePR) (Königsbrunn, ) Das "Russland Jahr in Deutschland 2012/13" ist gestartet. Mit dem Galakonzert "Strahlende Sterne Russlands", am 30. August auf dem Gendarmenmarkt in Berlin, bot sich ein akustischer und optischer Höhepunkt eines mehrtägigen Kulturfestivals in der Hauptstadt. Unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Russischen Föderation Wladimir Putin und des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland Dr. Joachim Gauck gaben sich vor eindrucksvoller Kulisse unter anderem der Pjatnizki-Chor, das Volkstanzensemble "Igor Moissejew" und das Ensemble "Glocken Russlands" die Ehre. Die Veranstaltung des Russischen Haus der Wirtschaft und Kultur in Berlin präsentierte Ensembles aus verschiedenen Regionen Russlands mit über 350 Künstlern. Den Bühnenbauern von Stageco stellte sich auf dem Gendarmenplatz gleich eine ganze Reihe von besonderen Anforderungen.

Baudenkmäler wie Schauspielhaus, Deutscher Dom und Französischer Dom sowie ein sensibler Baugrund stellten hohe Anforderungen an den Bodenschutz. Über zwei Monaten begleitete und beriet Stageco die Veranstalter in technischen und optischen Fragen. Eine exakte Zuarbeit für die CAD-Planung des gesamten Lageplans war ebenso notwendig, wie eine große Flexibilität in der logistischen Planung aufgrund der eingeschränkten Platzverhältnisse. Dem nur sehr kurzfristig möglichen Genehmigungsprozess der gesamten Veranstaltung kam zu Gute, dass alle von Stageco gestellten Bauten über TÜV-Prüfbücher abgedeckt waren und keine Sonderstatiken erstellt werden mussten. Eine enge Anpassung an diesen Prozess war ebenso erforderlich, wie eng aufeinander abgestimmt Abläufe der Gewerke.

Besonderen Wert legten Veranstalter und Stageco-Projektleiter Michael Herbst auch auf die ästhetische Eingliederung des Bühnensystems in das Ensemble. Die Stageco Bogendach Bühne wurde dafür den Abmessungen der Fassade des Deutschen Doms angepasst. Rampen und Treppenanlagen mussten dabei den wechselnden Anforderungen des russischen Regisseurs gerecht werden. Videogerüste, Spottürme und das Front of House wurden ebenfalls von Stageco gestellt. Die Dekorationsarbeiten an den eigenen Elementen führte Stageco selbst durch.