Sonntag, 24. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 683455

Stadtwerke begrüßen 10.000ste eTicket-Kundin

Schweinfurt, (lifePR) - Zum 1. August stieg in die Schweinfurter Stadtbusse die Zukunft ein: Das gesamte Tarifsystem wurde auf das eTicket umgestellt. Diese Woche konnten die Stadtwerke Schweinfurt nun bereits das 10.000ste eTicket vergeben. Die Schweinfurterin Christa Riehmann ist die Jubiläumskundin und bekam ihr eTicket persönlich überreicht. Geschäftsführer Thomas Kästner und Harald Mendrock, stellvertretender Leiter des Verkehrsbetriebs, übergaben das Ticket und mit ihm drei Monate freie Fahrt für Frau Riehmann. "Da werde ich den Bus jetzt natürlich noch häufiger nutzen", zeigte sich Christa Riehmann erfreut.

Bei den Stadtwerken ist man vom überwältigenden Zuspruch für das eTicket erfreut: "Wir waren überzeugt, dass das System gut werden wird, aber dass wir so viel Resonanz in so kurzer Zeit erfahren, war für uns eine positive Überraschung", so Geschäftsführer Thomas Kästner.

Das Interesse am eTicket ist weiterhin sehr hoch, so treffen täglich über 50 Neuanträge im Kundencenter ein. Insbesondere bei den Stammkunden hatte man mit mehr anfänglichen Berührungsängsten gegenüber dem neuen Medium gerechnet. Schließlich hatte man das Tarifsystem von heute auf morgen in ein neues Zeitalter versetzt. Umso erfreulicher ist die Tatsache, dass die Kundinnen und Kunden das elektronische Ticket gut aufgenommen haben und auch im täglichen Umgang sehr positive Erfahrungen machen. Das System, das auf einem deutschlandweiten Standard aufsetzt, ist schnell und wenig fehleranfällig. Außerdem sind die Kundinnen und Kunden flexibel in der Produktwahl. Auch die internen Prozesse können durch das eTicket nochmals optimiert werden, um die Angebote noch weiter zu verbessern. Die Rekordzahl der bisherigen Anmeldungen steht für die Stadtwerke sinnbildlich für den Erfolg der Systemumstellung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Marder im Motorraum: Was Sie dagegen tun können

, Mobile & Verkehr, ARAG SE

Es ist ihr Jagdinstinkt, der Marder nachts unter parkende Autos lockt. Dort zerbeißen sie Kühlwasser- oder Bremsschläuche, Elektrokabel und Gummidichtungen....

Der Verkehr kommt ins Rollen

, Mobile & Verkehr, Hudora GmbH

Der 22. September soll ihr Tag werden. Der Tag der nichtmotorisierten Verkehrsteilnehmer, der Fußgänger und Skateboarder, der Rad- oder Rollerfahrer....

CSD-Parade behindert Stadtbahnverkehr

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

Die Parade zum Christopher-Street-Day am 23. Juni wird zu zeitweisen Einschränkungen vor allem beim Stadtbahnverkehr in der Innenstadt führen....

Disclaimer