Mittwoch, 23. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 663677

Sperrung der Zufahrt zum Schwarzenbergbad am 19. Juli 2017 möglich

Badegäste sollen möglichst auf öffentlichen Personennahverkehr ausweichen

Saarbrücken, (lifePR) - Um die Nutzung von Flucht- und Rettungswegen auch bei einem sehr großen Besucheransturm zu gewährleisten, wird die Zufahrtsstraße zum Schwarzenbergbad morgen, 19. Juli 2017, gegebenenfalls gesperrt. Die Sperrung der Zufahrtsstraße zum Schwarzenbergbad ist in der Zeit von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr möglich. Die Zufahrtsstraßen werden erst gesperrt, wenn die Parkplätze belegt sind.

Die Badegäste des Schwarzenbergbades werden gebeten, den öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen. Zum Schwarzenbergbad fahren die Linien 107 und 136 (Haltestelle „Kobenhütte“) und die Linien 106 und 107 (Haltestelle „Rotenbühl“).

Da viele Badbesucher ihre Fahrzeuge bisher sehr häufig im Zufahrtsbereich des Bades geparkt haben, informieren die Saarbrücker Bäder, dass unrechtmäßig abgestellte Fahrzeuge durch das Ordnungsamt aufgenommen und bei Bedarf kostenpflichtig abgeschleppt werden. Diese Maßnahme dient der Sicherheit der Badegäste, um den Rettungsdiensten im Notfall ungehinderten Zugang zum Bad zu ermöglichen.

Menschen mit körperlichen Einschränkungen sowie Familien mit Kindern können in Absprache mit dem Sicherheitspersonal an den Absperrungen zum Be- und Entladen bis zu den Parkplätzen hochfahren.

Das Bäderteam bittet um Verständnis und freut sich auf die Badegäste!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Minister Scheuer zum Lkw-Notbremsassistenten

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesverkehrsminist­er Andreas Scheuer: „ Unlängst haben viele Unfälle dazu geführt, dass es eine neue Diskussion über die Notbremsassistenten...

Der Erste Weltkrieg

, Medien & Kommunikation, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Nach landesweit 22 Stationen schließt die Wanderausstellung der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) zum Ersten Weltkrieg...

Zwischen Zwang und Dwang und Wohnbesiedlung - EDITION digital legt Geschichte kleiner Schweriner Halbinsel vor

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

„Der Dwang. Die Geschichte einer kleinen Schweriner Halbinsel im Ostorfer See“ – so lautet der Titel der jüngsten Neuerscheinung der EDITION...

Disclaimer