"Stadt der Wissenschaft 2011" - Stadtwerke stillt Wissensdurst

(lifePR) ( Mainz, )
Im Rahmen des Kultursommers 1994 wurde der erste "Bücherschrank" auf dem Feldbergplatz in Zusammenarbeit der Stadtwerke Mainz AG und dem Landesmuseum installiert. Seitdem hat er sich als beliebte Austauschstätte für die Leseratten der Neustadt etabliert. Ob Kinderbücher, Kitschromane oder Sachbücher - hier findet jeder etwas. Durch die häufige Nutzung, aber vor allem durch mutwillige Zerstörung und Graffiti war der Bücherschrank nach der letzten Restaurierung vor sechs Jahren erneut in einem schlechten Zustand. Der Ortsvorsteher der Neustadt Nico Klomann und der Ortsbeirat haben sich über das Engagement der Stadtwerke gefreut, den Bücherschrank abermals zu modernisieren. So wurden in den letzten Wochen die Türen ausgetauscht, das Graffiti entfernt, Anti-Graffiti-Schutz aufgetragen und die Regale stabilisiert. Nun erscheint die "Offene Bibliothek" der Mainzer Neustadt wieder im neuen Glanz.

Da auch andere Ortsteile von Mainz großes Interesse an diesen umgebauten Schaltschränken haben, hat die Stadtwerke im Rahmen "Stadt der Wissenschaft 2011" nach dem Motto "Wir stillen Wissensdurst" zugesagt, weitere Bücherschränke zu sponsern. Stadtwerke-Vorstand Detlev Höhne ist stolz auf den im Unternehmen ausgebildeten Jung-Monteur Nikolai Urban, der in der SWM-Werkstatt einen Prototypen entwickelt hat.

Nach diesem Konzept werden momentan in Zusammenarbeit mit der Stadtbildpflege und den Ortsbeiräten neue Standorte analysiert. In den nächsten Monaten werden weitere fünf Schaltschränke von Nikolai Urban umgerüstet. Die Bürger und Bürgerinnen von Ebersheim, Drais, Laubenheim, Finthen und Mombach können ab Herbst die "Bibliothek der besonderen Art" nutzen. Die anderen Stadtteile erhalten ihre Bücherschränke im nächsten Jahr.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.