lifePR
Pressemitteilung BoxID: 649151 (Stadtwerke Augsburg Holding GmbH)
  • Stadtwerke Augsburg Holding GmbH
  • Hoher Weg 1
  • 86152 Augsburg
  • https://www.stawa.de
  • Ansprechpartner
  • Stephanie Lermen
  • +49 (821) 6500-8035

"Lesende Straßenbahn" fährt Schulklassen durch Augsburg

Kooperation zum Welttag des Buches

(lifePR) (Augsburg, ) Anlässlich des Welttages des Buches haben sich die Stadtbücherei Augsburg, die Freunde der Neuen Stadtbücherei Augsburg e.V., das staatliche Schulamt der Stadt Augsburg, das Netzwerk Lesen und die Stadtwerke Augsburg einmal etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um Kindern Lesevergnügen nahe zu bringen: die lesende Straßenbahn.

Sechs prominente Vorleser lesen bei sechs Fahrten am 25. April in der historischen Straßenbahn sechs dritten und vierten Grundschulklassen ausgewählte Geschichten vor.

Als Vorleser waren Bürgermeister Dr. Stefan Kiefer, Michael Moratti vom Wißner-Verlag, die Journalistin Sybille Schiller, die Studentin Yasemin Sevgin oder Stadtwerke-Geschäftsführer Alfred Müllner beteiligt.

Die Stadtwerke und das Staatliche Schulamt haben 2010 die Kooperation „Netzwerk Lesen“ begründet. Jedes Jahr fördern dabei die swa eine vom Schulamt ausgewählte Schulbücherei.

Mit der Neunen Stadtbücherei besteht seit 2009 ein Kooperationsvertrag, die swa fördern dabei unterschiedlichste Projekte, zum Beispiel zum Thema Sprachbildung.

Die Stadtwerke setzen sich getreu ihrem Motto „Von hier. Für uns“ auf vielfältige Art für die Gesellschaft im Raum Augsburg ein. Die Förderung des Bildungssektors ist dabei eine der Bestandteile des Sponsorings. Dort kann auch mit relativ kleinen Beträgen ein wertvoller Beitrag geleistet werden, um die Qualität der Lehre zu verbessern.

Aber auch in Sachen Unterricht versuchen die swa mit verschiedenen Projekten einen Beitrag zu leisten, so zum Beispiel mit der Unterrichtseinheit „Energie erleben und verstehen“ für Grundschulklassen, die in praktischen Experimenten den Kindern die Grundbegriffe der Energieerzeugung beibringt. Darüberhinaus gibt es für Mittelschulen die „Lernwerkstatt“ und für Gymnasien das Projekt „Energiewende: Forschen und Experimentieren“, das im Juli in die nächste Runde geht.

Abgerundet werden die Bildungsförderungen der swa durch verschiedene Schulpartnerschaften und Projekte, wie zum Beispiel die „Energiedetektive“, bei denen jugendliche gezielt geschult werden, in ihrem Umfeld für den sparsamen Einsatz von Strom und Wärme zu sorgen.