Dienstag, 19. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 661655

Die Stadtwerke erleben - Mitmach-Programm für die ganze Familie

swa Erlebnis-Tag am Samstag, 8. Juli

Augsburg, (lifePR) - Einblicke hinter die Kulissen ihrer Bereiche Energie, Trinkwasser und Mobilität bieten die Stadtwerke Augsburg beim swa Erlebnis-Tag. Jede Menge Informationen und ein buntes Mitmach-Programm für die ganze Familie erwartet die Besucher am Samstag, 8. Juli von 11:00 bis 17:00 Uhr am zentralen Technikstandort der swa in der Johannes-Haag-Straße 7a. Neben einem Blick in die Leitwarte, zahlreichen Vorführungen und einem bunten Kinderprogramm ist auch die Haag-Villa geöffnet und es gibt eine Mobilitätsausstellung.

Wenn die Stadtwerke ihre Tore öffnen, dann wird es richtig vielfältig. Wie werden Strom- oder Gaszähler geprüft und geeicht? Wie funktioniert der Messwagen, mit dem die swa-Mitarbeiter ein kaputtes Stromkabel im Boden punktgenau finden können? Wie sieht es in der Leitwarte aus, in der die Strom-, Gas-, Wasser-, Fernwärme- und Glasfasernetze überwacht werden? Und wie werden Glasfaserkabel „eingeblasen“? All das und sehr viel mehr erläutern und zeigen die Stadtwerkemitarbeiter den Besuchern beim swa Erlebnis-Tag.

Seltener Einblick ins Herzstück

So ist auch ein sehr seltener Einblick ins Herzstück der swa Netze möglich: die Leitwarte. Von hier aus werden die Energie-, Wasser- und Telekommunikationsnetze nicht nur rund um die Uhr überwacht, sondern auch alle Einsätze bei Störungen koordiniert. Wegen Sicherheitsauflagen für diesen Bereich müssen sich Interessierte ausweisen können.

Die Fahrzeugwerkstatt öffnet an diesem Tag ebenso wie ein ganz besonderes Baudenkmal, die Haag-Villa. In den vergangenen Jahren wurde das denkmalgeschützte Kleinod von den swa restauriert und zu einem Tagungszentrum ausgebaut – im Obergeschoss betreibt Sternekoch Christian Grünwald sein Sternerestaurant „August“.

Die Haltestelle der Zukunft

Bei einer Mobilitätsausstellung geht es vor allem um die Zukunft: Gezeigt wird der Prototyp des Infopanels der Haltestelle der Zukunft sowie Elektromobilität mit eAuto und Ladestation. Ebenfalls gibt es eine Ausstellung zum Projekt Mobilitätsdrehscheibe. Mit einer „Fahrt“ in einem Hubsteiger können sich Besucher einen Blick übers Gelände verschaffen.

„Kasperl und die gestohlene Straßenbahn“

Die kleinen Besucher erwarten im KAROkids-Land jede Menge an Mitmach-Aktionen mit swa-Bähnle, Segway-Parcours, Bobbycar, Hüpfbus, Button-Maschine, T-Shirtbemalen und einem Kasperl-Theater mit dem extra für diesen Tag geschrieben Stück „Kasperl und die gestohlene Straßenbahn“ (um 12, 13:30 und 15 Uhr). An einem Modell können Kinder spielerisch erfahren wie die Wasserversorgung funktioniert und ihre Kräfte beim „Wasserabsperrschieberwettdrehen“ messen.

Für Musik und Unterhaltung sowie das leibliche Wohl ist natürlich ebenfalls gesorgt - und das alles bei freiem Eintritt.

Extra zum swa Erlebnis-Tag fährt die „Erlebnistram“, eine historische Straßenbahn (GT8), als kostenlose Shuttleverbindung zwischen Königsplatz - Rathausplatz - Jakobertor - Neuer Ostfriedhof - Jakobertor - Rathausplatz - Ulrichsplatz - Hochschule - Königsplatz. Abfahrt ab Königsplatz ist jeweils stündlich von 10:45 bis 16:45, ab Neuer Ostfriedhof stündlich von 11:05 bis 17:05. Der swa Technikstandort in der Johannes-Haag-Straße ist von der Haltestelle Jakobertor mit der Linie 1 und den Buslinien 22, 23 und 33 zu erreichen. Parkplätze stehen in begrenzter Anzahl zur Verfügung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

World Vision: Kriege gegen Kinder müssen dringend enden!

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Im Vorfeld des Internationalen Weltfriedenstags am 21. September betont die Kinderhilfsorganisat­ion World Vision, dass Kriege und bewaffnete...

Teilhabegutscheine für Arbeit, Bildung und Kultur

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

In ihrer auf drei Jahre angelegten Aktion „Kirche trotzt Armut und Ausgrenzung“ setzen die Evangelische Landeskirche und die Diakonie in Württemberg...

Australien: Adventistische Schüler weniger übergewichtig

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Wie die australische Kirchenzeitschrift Adventist Record berichtet, zeigt eine erste diesbezügliche Studie, dass Schüler adventistischer Bildungseinrichtunge­n...

Disclaimer