lifePR
Pressemitteilung BoxID: 348282 (Stadtverwaltung Offenbach)
  • Stadtverwaltung Offenbach
  • Berliner Straße 100
  • 63065 Offenbach
  • https://www.offenbach.de

5. Offenbacher Präventionstag widmet sich dem Thema Mobbing

(lifePR) (Offenbach, ) Was ist zu tun, wenn sich die Kollegen im Büro zunehmend feindselig verhalten? Wie sollten Eltern reagieren, wenn ihre Tochter mit einem Handy in einer peinlichen Situation gefilmt wurde? Diese und weitere Fragen zu Mobbing und neuen Medien, Operschutz und Sicherheit beantwortet der 5. Offenbacher Präventionstag am Freitag, 21. September, im Einkaufscenter KOMM. Das Ordnungsamt, Geschäftsstelle Prävention, und die Initiative "Besser leben in Offenbach" organisieren die Veranstaltung rund um das Thema Mobbing, auch im Netz ("Cybermobbing"), von 10 bis 16 Uhr im Einkaufscenter KOMM.

Das vielfältige Programm bietet unter anderem ein Gespräch über Mobbing am Arbeitsplatz: Psychotherapeut und Gewerkschaftsvertreter, Personalchefin, Arbeitsrechtler und ein persönlich Betroffener diskutieren ab 14.15 Uhr in der Buchhandlung Thalia.

Die Medienetage des KJK Sandgasse informiert Jugendliche und Eltern an einem "Facebook-Stand" über den sicheren Umgang mit sozialen Netzwerken.

Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Schule demonstrieren eindrucksvoll in Spielsequenzen im Bus der OVB auf dem Aliceplatz, was sie im Rahmen des Programms "Prävention im Team" (PIT) zum Umgang in schwierigen Situationen gelernt haben.

People's Theater stellt Szenen nach, in denen ein Jugendlicher von einem Mitschüler ein peinliches Video per Handy aufgenommen hat und dieses veröffentlichen möchte. In einer Gesprächsrunde wird über Cybermobbing unter Schülern gesprochen ("Das geschieht dir recht, du Lauch!").

Ein besonderes Angebot von Pro Familia zum verantwortungsvollen Umgang mit Handys, PC und Internet richtet sich an Schulklassen weiterführender Schulen. Hier ist aus organisatorischen Gründen eine Anmeldung durch die Schulen erforderlich unter Telefon (069) 85 09 68 00.

Ein "Tower of Power" mit Anti-Mobbing-Übungen von der Fachstelle Suchtprävention Wildhof (13 Uhr) und ein Showboxen des Boxclubs Nordend um 14 Uhr runden das Programm ab.

Zum Ausklang der Veranstaltung spielt um 16 Uhr Marcello Ciurlia, ein als Teilnehmer an der DSDS-Staffel 2012 in jüngeren Kreisen bekannter Musiker aus Seligenstadt, mit seiner Band "Most-Wanted" ein paar Takte auf dem Aliceplatz.

Ein Gewinnspiel gibt es auch: wer die Fragen rund um Prävention richtig beantwortet, kann mit Fortune einen E-Reader im Wert von 130 Euro oder einen von 5 Einkaufsgutscheinen für das KOMM-Center im Wert von jeweils 30 Euro gewinnen!

Schirmherr des 5. Offenbacher Präventionstages ist der neue Ordnungsdezernent Dr. Felix Schwenke; die Moderation im KOMM übernimmt Marcus Schenck vom Quartiersmanagement.

Die Teilnehmer im Überblick

Folgende Organisationen und Dienststellen ermöglichen, neben der SOH Stadtwerke Offenbach Holding GmbH, durch ihren Einsatz den Präventionstag:

- Ordnungsamt Stadt Offenbach, Geschäftsstelle Kommunale Prävention
- Boxclub Nordend Offenbach e.V.
- Bundespolizei
- Jugendamt der Stadt Offenbach
- Medienprojektzentrum Offener Kanal Offenbach / Frankfurt
- Netzwerk gegen Gewalt
- OVB Offenbacher Verkehrs-Betriebe GmbH
- People's Theater e.V.
- Polizeipräsidium Südosthessen und dessen Jugendkoordination
- Pro Familia
- Quartiersmanagement Offenbach
- Suchthilfezentrum Wildhof
- Verkehrswacht Offenbach
- Weißer Ring

"Besser leben in Offenbach"

Das stadtkonzernweite Projekt "Besser leben in Offenbach" startete im Herbst 2007. Für eine gemeinsame Aufwertung des Stadtgebiets bündeln Stadtverwaltung und SOH ihre Aktivitäten in Offenbach. Bei einer Vielzahl der Projekte werden Offenbacher Bürgerinnen und Bürger eingebunden, um sich aktiv an den Aktionen zu beteiligen. Bis heute haben sich die Teilnehmenden in vier Stadtquartieren - der östlichen Innenstadt, Teilen der zentralen Innenstadt, den Stadtteilen Nordend und Lauterborn - nachhaltig für mehr Sauberkeit und Bürgerengagement eingesetzt. Seit Frühjahr 2011 ist nun der Bereich südlich des Hauptbahnhofs als fünftes Quartier im Fokus. Den Offenbacher Präventionstag organisieren die Initiative und das Ordnungsamt seit 2008.

Alle Interessierten sowie Medienvertreter sind herzlich zum Präventionstag am 21. September eingeladen. Fragen im Vorfeld beantworten der stellvertretende Leiter des Ordnungsamts, Frank Weber, (Tel. 069 8065-2328) oder sein Kollege Daniel Krüger (Tel. 069 8065-2994).