Schüler des Gymnasiums München-Moosach holen sich den Sieg

Das Team "Margaritaville" von der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) gewinnt Studentenwettbewerb

(lifePR) ( München, )
Der Stadtsieger beim diesjährigen "Planspiel Börse für Schüler" der Stadtsparkasse München heißt "Das A-Team". Die Spielgruppe kommt vom Gymnasium München-Moosach. Die Nachwuchsbörsianer Moritz Brosch, Stefano Budimir, Lennart Gerle und Marin Kostek hatten sich vorab über die Werte informiert, die in den vergangenen Wettbewerben gut liefen: "Unsere Strategie war, auf die Gewinneraktien der Vorjahre zu setzen. So haben wir zum Beispiel Volkswagen gekauft und damit gute Gewinne erzielt", erklärte der Teamleiter Stefano Budimir. Innerhalb von zehn Wochen wuchs das fiktive Startkapital von 50.000 Euro um 16,6 Prozent auf 58.290 Euro an. Die Spielgruppe belegte nicht nur bei der Depotentwicklung den ersten Platz, sie schaffte es auch, den höchsten Ertrag mit nachhaltigen Aktien zu erwirtschaften.

Im bayernweiten Vergleich landete "Das A-Team" auf dem 18. Platz von über 10.000 teilnehmenden Schüler-Gruppen. Auch die Bundessieger kommen aus Bayern: Das Team aus Marktbreit in Unterfranken erzielte am Ende einen Depotgesamtwert in Höhe von 65.791 Euro.

Neben 305 Münchner Schüler-Gruppen gingen in diesem Jahr auch 65 Studenten-Teams an den Start. Im Gegensatz zu den Schülern hatten sie ein Startkapital von jeweils 100.000 Euro. Mit einem Depotzuwachs von knapp acht Prozent erreichte die Gruppe "Margaritaville" der LMU den ersten Platz. Johannes Holzer und Katja Fischer hatten im Vorjahr den fünfen Platz belegt und stehen in diesem Jahr ganz oben auf dem Siegertreppchen. Das Team belegte auch in der Wertung für den höchsten Nachhaltigkeitsertrag den ersten Platz in München.

Vom 4. Oktober bis 14. Dezember konnten Studenten 200, Schüler 175 ausgewählte Wertpapiere fiktiv an der Börse kaufen und verkaufen. Die Siegerteams hatten es geschafft, in Zeiten unruhiger Finanzmärkte und volatiler Börsenkurse ihren Depotwert deutlich zu steigern. Eine sehr gute Leistung, denn es erfordert eine intensive Auseinandersetzung mit den Unternehmenswerten, Branchenentwicklungen und dem aktuellen Wirtschaftsgeschehen.

Nachhaltig orientierte Wertpapiere gehörten zu den großen Gewinnern am Aktienmarkt und beim Planspiel Börse. Die beiden Münchner Siegerteams im Schüler- und Studentenwettbewerb haben bewiesen, dass diese Aktien genauso hohe Gewinne erzielen können wie konventionelle Papiere.

Die Gewinnerteams aus der bayerischen Landeshauptstadt erhalten von der Stadtsparkasse München Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 5.800 Euro. Die Siegerehrung findet im Januar 2012 statt. Der Sparkassenverband Bayern und der Deutsche Sparkassen- und Giroverband prämieren zusätzlich die besten Spielgruppen bayern- bzw. bundesweit.

Bei Europas größtem Börsenlernspiel haben in diesem Jahr rund 45.000 Schüler- und Studententeams erfolgreich teilgenommen. Das Planspiel Börse vermittelt Wirtschaftswissen, sensibilisiert für Finanzthemen und will Jugendliche zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Geld anregen. Das Planspiel Börse ist als Projekt der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.