Marketingchancen und der Fußballhit mit dem König

Marken-Macher und Trendforscher beim 1. Mannheimer Stadtmarketing-Forum am 23. Juni

(lifePR) ( Mannheim, )
Der Mix aus Fachvorträgen und Fußball erwies sich für die Stadtmarketing Mannheim GmbH als Volltreffer - im wahrsten Sinne des Wortes. Das 1. Mannheimer Stadtmarketing-Forum, das sich am 23. Juni in den Räumen der MVV Energie AG mit Trends und Perspektiven der "Stadt als Marke" befasste, erhielt durch die anschließende Live-Übertragung der letzten deutschen Vorrunden- Partie gegen Ghana und königlichem Besuch einen besonderen Charme. Der in Ludwigshafen lebende König der ghanaischen Provinz Hohoe, Céphas Bansah kam als besonderer Gast zum Fußballspiel, das einen informativen und innovativen Nachmittag gebührend abschloss.

Der Slogan und gleichzeitiges Leitmotiv des Forums "Trend. Marke. Stadt. Und Ghana." gab bereits im Vorfeld einen Einblick in das Thema "Ethno-Marketing", das für eine Stadt wie Mannheim, in der Menschen aus über 160 Nationen als Vorbilder für ein toleranter Miteinander friedlich zusammenleben, mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Vor den fachvertiefenden Vorträgen erläuterte Stadtmarketing-Geschäftsführer Johann W. Wagner als "warm up" das "Mannheimer Stadtmarketing" - und präsentierte dabei auch die Überlegungen, die hinter der Einrichtung des ehrenamtlichen Beraterkreises "Gedankenwerk2" stecken, der seit einigen Monaten das Stadtmarketing berät und eigene Marketing-Ideen entwickelt.

Angestrebt wird hier die Integration von Wirtschaftsunternehmen und deren Köpfen in das Stadtmarketing. "Das Engagement von Einzelnen ist gefragt, um Mannheim als Stadt und Marke weiter zu entwickeln", so Wagner, der nicht nur in seinen Ausführungen den Spagat zwischen Lockerheit und Kontakt für weitere Informationen: Seite 2/2 Stadtmarketing Mannheim GmbH, Simone Linke / Michaela Jakobi Telefon: +49 (0)621 293-2980 / 293-9379 simone.linke@mannheim.de /michaela.jakobi@mannheim.de Internet: www.stadtmarketing-mannheim.de Ehrlichkeit suchte, sondern diesen auch in die Praxis des Stadtmarketings umsetzt. "Wir müssen den Mut haben, etwas anzupacken und die Freiheit, den vorgegebenen Rahmen zu verlassen", resümierte der Geschäftsführer, der es sich nicht nehmen lies, an diesem besonderen Nachmittag die ein oder andere Fußball-Metapher in seinen Vortrag einfließen zu lassen. Ob ein "Mia san Mia", das eher von der Führungsspitze des FC Bayern München zu vernehmen ist, oder Hinweise auf die neue Dynamik, die sich Internet beispielsweise mit dem WM-Chart-Erfolg "Schland O Schland" entwickelte - adäquat konnten Beispiele auf das Stadtmarketing in Mannheim übertragen werden. Welche Formen "Stadtmarketing für und mit Migranten" annehmen kann und sollte, erläuterte darüber hinaus Dr. Andreas Vlasic (Medien Institut Ludwigshafen) in seinem Vortrag "Die vergessene Zielgruppe". Weitere Marken-Macher und Trendforscher wie Andreas Reiter (Zukunftsbüro Wien) und Dr. Klaus Sondergeld (Wirtschaftsförderung Bremen) zeigten Wege auf, wie Stadtmarketing zu einem leistungsfähigen Instrument der Stadtentwicklung entwickelt und als solches etabliert werden kann. Besonders Dr. Sondergeld ging dabei auf die Ikonographie von Städten ein - die er in Mannheim an den Quadraten und in seiner Wirkungsstätte Bremen an den Stadtmusikanten festmachte. Dass Tourismus die nachhaltigste Form der Imagewerbung ist und die Konzentration stets auf dem Wesentlichen - dem Markenkern - liegen soll, waren Kernaussagen seines Vortrags.

Das Mannheimer Stadtmarketing-Forum soll dauerhaft als Innovationsbörse etabliert werden und richtet sich an alle, die direkt oder unmittelbar Stadtmarketing betreiben oder davon profitieren.

Gewinner des am Abend durchgeführten WM-Tippspiels wurde Frau Dr. Julia Schüler aus Heidelberg, die eine Übernachtung für zwei Personen im 4-Sterne Dorint Kongresshotel Mannheim und einen Besuch der Ausstellung "Die Staufer und Italien" in den Reiss-Engelhorn Museen in Mannheim als Preis erhielt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.