Dienstag, 24. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 683315

Der Kardinal lässt bitten und gewährt letztmalig Ablass

Touristischer Ausklang zum Reformationsjubiläum

Halle/Saale, (lifePR) - Am Sonntag, 26. November 2017, um 11:00 Uhr, gibt sich Kardinal Albrecht von Brandenburg die Ehre und führt im kardinalsroten Gewand durch seine Residenzstadt – das Halle des 16. Jahrhunderts. Als touristischer Abschluss zum Reformationsjubiläum bietet die Stadtmarketing Halle (Saale) diese Sonderführung als öffentlichen Rundgang. Als besondere Erinnerung wird der Kardinal jedem Führungsteilnehmer zum Abschluss des Rundgangs einen Ablassbrief überreichen und von allen Sünden freisprechen – natürlich mit einem Augenzwinkern.

Der Ablassbrief der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH bietet neben Geschichtlichem zur Reformation in Halle auch einen Gutschein für eine Gratis-Stadtführung. Denn Halle bisher noch nicht kennengelernt zu haben, ist schon eine kleine Sünde, welche Halles Tourismus-und Marketingagentur nach einem Halle-Besuch mit Stadtführung gern vergibt.

Weitere Tipps für das Wochenende 24.-26.11.17:


„Rundgang mit dem Nikolaus“ am Freitag, 24. November, 18:00 Uhr, Treffpunkt: Tourist-Information Halle (Saale)
„Hier spielt die Musik“ am Sonnabend, 25. November, 11:00 Uhr, Treffpunkt: Tourist-Information Halle (Saale)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Theaterwerkstatt für Jugendliche feiert Premiere

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am 26. April feiert „DAS GANZE LEBEN TRAUM UND AHNUNG“ der Theaterwerkstatt für Jugendliche Premiere in den Kammerspielen des Staatstheaters....

Winnetou lebt ....! 80 Jahre Karl May auf der Felsenbühne Rathen

, Kunst & Kultur, Tourist-Information Radebeul

Ab kommenden Sonntag, den 22. April 2018, wirft eine neue Kabinettausstellung im Karl-May-Museum einen Blick zurück auf die Geschichte der ältesten...

Voraufführung des Lilienmusicals "AUS TRADITION ANDERS"

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am 27. April um 19.30 Uhr haben Musical- und Fußballbegeisterte die Gelegenheit, eine Voraufführung des Lilienmusicals AUS TRADITION ANDERS zu...

Disclaimer