Freitag, 24. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 67533

4.000 Besucher bei Kläranlage bei Nacht

(lifePR) (Dresden, ) Annähernd 4.000 Besucher lockte die Stadtentwässerung Dresden am Freitag, dem 26.9.2008, zur Kläranlage bei Nacht auf ihr Betriebsgelände in der Scharfenberger Straße. Zahlreiche Attraktionen, illuminierte Bauten und ein gelungenes Programm sorgten für gute Stimmung. Dr. Andreas Korn-Müller, alias Magic Andy, ließ es auf der Festbühne mächtig krachen. Bei seiner Experimental-Show Feuer und Wasser demonstrierte er sehr eindringlich die Erfindung des Schwarzpulvers. "Zum Glück haben wir ja hier jede Menge Wasser.", beruhigte er die Zuschauer. Die Dresdner Kläranlage erstrahlte in dieser Nacht in einer besonderen Beleuchtung. Der Lausitzer Lichtdesigner Jörn Hanitzsch tauchte die acht altehrwürdigen Erlweinbauten des Klärwerks mit seinen Lichtskulpturen in warmes Licht. Dazu im Kontrast hämmerten im fast 100 Jahre alten Pumpwerk harte Beats zu einer Lasershow.

Doch auch jene kamen auf ihre Kosten, die sich dafür interessierten, was eigentlich mit dem Wasser geschieht, wenn es erst einmal im Ausguss, in der Toilette oder der Regenrinne verschwunden ist. Entlang einer Route durch die Kläranlage erfuhren die Besucher, welche technischen Finessen notwendig sind, um aus brauner Brühe wieder sauberes Wasser zu machen. An unterschiedlichen Stationen erläuterten die Mitarbeiter der Stadtentwässerung anhand von Videos, Tafeln und Exponaten die mechanischen, biologischen und chemischen Reinigungsprozesse. Am Ende der Tour zeigte ein Aquarium mit typischen Pflanzen und Fischen der Elbe, welch positiven Einfluss die moderne Abwasserreinigung auf die natürlichen Gewässer hat. Johannes Pohl, Technischer Geschäftsführer, dazu: "Unsere Arbeit zeigt Wirkung, die man sehen, riechen und - falls man Elbfisch mag - auch schmecken kann.

Gunda Röstel, kaufmännische Geschäftsführerin der Stadtentwässerung Dresden, ließ es sich nicht nehmen, die Besucher am Eingangstor persönlich zu begrüßen. "Es hat mich positiv überrascht, dass so viele junge Menschen heute Abend dabei waren. Vielleicht konnten wir den einen oder anderen überzeugen, sich künftig stärker für die Umwelt zu engagieren oder später einmal selbst im Umweltsektor zu arbeiten. Eine Ausbildung bei der Stadtentwässerung Dresden könnte der erste Schritt dazu sein."

Nach einer verregneten Woche stand den Organisatoren am Freitag der Wettergott bei. Dem sonnigen Tag folgte eine trockene, wenn auch frische, Nacht. Eine spektakuläre Feuershow, die den Abend ausklingen ließ, erwärmte noch einmal die Besucher, bevor sie - um einige Erkenntnisse reicher - den Heimweg antraten.

Zum Glück für alle, die diesen stimmungsvollen Abend verpassten, ist der nächste Höhepunkt im Klärwerk Kaditz schon in Sicht: Im Juli 2010 wird die größte ostdeutsche Kläranlage 100 Jahre alt. Bei der Stadtentwässerung Dresden macht man sich bereits Gedanken, wie man dieses Jubiläum gemeinsam mit den Dresdnern zünftig feiert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Herr der Ringe

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Fünf Keulen über 53 Minuten durch die Luft wirbeln —bisher gibt es nur einen Menschen auf der Welt, der das geschafft hat. Der Regensburger Thomas...

Kulturhighlights und Schlosslichtspiele: Karlsruhe stellt umfangreiches Kulturprogramm auf der ITB 2017 vor

, Kunst & Kultur, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Karlsruhe, 2016 als „lebenswerteste Stadt Deutschlands“ ausgezeichnet, lädt auch 2017 mit seinem milden Klima, dem grünen Zentrum sowie seiner...

JENUFA

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Samstag, 04. März 2017 feiert die Oper JENUFA von Leoš Janáček in der Regie von Dirk Schmeding im Großen Haus des Staatstheaters Darmstadt...

Disclaimer