lifePR
Pressemitteilung BoxID: 294954 (Stadt Oldenburg)
  • Stadt Oldenburg
  • Markt 20/21
  • 26105 Oldenburg
  • http://www.oldenburg.de/

Literaturbüro Oldenburg auf Leipziger Buchmesse

Stand der Niedersächsischen Literaturhäuser als Ort der Begegnung

(lifePR) (Oldenburg, ) Das Literaturbüro Oldenburg ist mit seiner Leiterin Monika Eden wieder als Aussteller auf der Leipziger Buchmesse vertreten. Im mittlerweile achten Jahr richtet das Literaturzentrum des Nordwestens in einer Kooperation mit den Niedersächsischen Literaturhäusern einen Messestand aus. Vom 15. bis 18. März bietet der Stand der Niedersächsischen Literaturhäuser 84 gastfreundliche Quadratmeter auf dem Messegelände in Halle 5 (F 112). Er steht für Austausch und Vermittlung, denn er stellt dem Literaturbetrieb an allen Messetagen einen Ort für Kommunikation und Kontakte zur Verfügung.

Am Stand der Niedersächsischen Literaturhäuser treffen sich Verleger, um mit ihren Autoren zu sprechen und ihre Kontakte zu den Literaturhäusern zu pflegen. Journalisten nutzen den Stand, um dort ihre Interviews zu führen. Auch dem jährlich wechselnden Gast-Aussteller ermöglicht der Stand der Niedersächsischen Literaturhäuser eine Plattform für die Präsentation seiner Arbeit. In diesem Jahr kommt der Gast aus Göttingen: *Litlog* (www.litlog.de) ist ein studentisches E-Magazin, gegründet am Seminar für Deutsche Philologie der Georg-August-Universität Göttingen, das sich den praktizierten Dialog zwischen Wissenschaft und Kultur zum Ziel gesetzt hat. Das Spektrum dieses Dialogs reicht von kulturanalytischen Essays über literaturkritische Beiträge und Berichte bis hin zu wissenschaftsjournalistischen und wissenschaftlichen Artikeln.

Der Stand der Niedersächsischen Literaturhäuser wird von der Leipziger Buchmesse, vom Land Niedersachsen und von der VGH Stiftung unterstützt.